Gebäudereinigung


1. Mai in Oberhausen – Fachgruppe Gebäudereiniger mittendrin

Putzen verbindet - hier die Stände von IG BAU und ver.di mit einem "Staubwedel-Bogen"
Putzen verbindet - hier die Stände von IG BAU und ver.di mit einem "Staubwedel-Bogen" © IG BAU (Gerlinde Schenk)
Oberhausen, 01.05.2013
Am 1. Mai aktiv am IG BAU-Stand dabei: die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Gebäudereinigung in Oberhausen. Sie haben auf dem Ebertplatz mobil gemacht und sind aktiv mit den Besuchern vor Ort ins Gespräch gekommen. Jeder war aufgefordert den Kolleginnen und Kollegen mit einer „gelben Hand“ etwas Gutes mit auf den Weg zu geben.

Anlass war die Tarifrunde, welche sich zur Zeit schwierig darstellt. Die Forderung unserer Kolleginnen und Kollegen lautet 70 Cent Lohnerhöhung für 12 Monate. Die Arbeitgeber bieten in einem nachgebesserten Angebot lediglich 40 Cent für 26 Monate, von der unzureichenden Lohnangleichung Ost an West ganz zu schweigen. Die nächste Tarifverhandlung steht am 29. Mai 2013 an – es ist sage und schreibe die vierte.

Die Passanten, oft selbst aus dem Reinigungsgewerbe, ließen sich das nicht zweimal sagen. So wurde die große leere „Gelbe Hand“ schnell voll mit Forderungen, die da hießen „mindestens 10,-- € Stundenlohn, genügend Zeit für die Arbeit, gerechte Arbeitsbedingungen und vieles mehr“:

Auch das selbstgemalte Transparent, welches „Sauberkeit hat ihren Preis“ fordert, kam in Gänze zur Geltung. Da es nicht nur in der IG BAU Reinigungskräfte gibt, sondern auch bei ver.di, z. B. in den städtischen Verwaltungen, wurde ein Regenbogen aus Staubwedeln zwischen dem IG BAU Stand und dem Verdi Stand gespannt. Selbst die Landesbezirksleiterin von ver.di NRW, Kollegin Gabriele Schmidt, eine der Rednerinnen bei der Maikundgebung auf dem Ebertplatz, zeigte Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung und wünscht allen einen guten Tarifabschluss. Denn:

Sauberkeit hat ihren Preis!

Ein Beitrag unserer Kollegin Gerlinde Schenk.

Klare Botschaft: Sauberkeit hat ihren Preis! © IG BAU (Gerlinde Schenk)
Jede/r kann den Gebäudereinigern etwas wünschen © IG BAu (Gerlinde Schenk)
Gabriele Schmidt (ver.di, links) und Irene Hüfner (rechts) © IG BAu (Gerlinde Schenk)
Putzen verbindet © IG BAU (Gerlinde Schenk)