21. Ordentlicher Gewerkschaftstag 2013


© IG BAU

"Wichtig ist alles, was wir da entscheiden"

Harry Gosch zum Gewerkschaftstag 2013

© IG BAU
03.10.2013
Er war erstmals dabei und verfolgte den 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag als Gastdelegierter. Im Interview mit Olaf Harning erzählt Harry Gosch (23), Vorsitzender der Junge BAU Hamburg und Bundesjugendvorsitzender der IG BAU, wie er den Gewerkschaftstag erlebt hat, was für ihn die wichtigsten Eindrücke waren. 

89-Stunden-Marathon bringt „BAU-Schwung“

Gewerkschaftstag der IG BAU ging am Donnerstag zu Ende

© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 12.09.2013
BAU-Spitzenevent: Mit einem neuen Bundesvorstand startet die IG Bauen-Agrar-Umwelt in die Arbeit. „Die Energie und das Bewusstsein, dass wir gemeinsam ganz viel bewegen können, machen uns stark.“ – Mit dieser Botschaft bringt der neue IG BAU-Chef Robert Feiger das auf den Punkt, was die Delegierten vier Tage lang erlebt haben. Am Donnerstagnachmittag ging der 21. Ordentliche Gewerkschaftstag der IG BAU zu Ende. „Wir haben neuen Schwung geholt“, so das Resümee einer Delegierten.  weiterlesen

Kein Risiko: Umweltgewerkschaft fordert Fracking-Verbot

IG BAU-Gewerkschaftstag: Energiewende ohne Fracking möglich

Berlin, 12.09.2013
Umweltgewerkschaft erteilt dem Fracking eine Absage: Ein generelles Fracking-Verbot hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Donnerstag auf ihrem Gewerkschaftstag in Berlin gefordert. Die Technologie sei unausgereift und berge Risiken für die Umwelt. „Der Einsatz von Chemikalien gefährdet die Reinheit des Grund- und Trinkwassers und verschmutzt die Böden“, heißt es im IG BAU-Beschluss zum Fracking. Zudem seien die Entsorgungswege für die Abwässer des Frackingprozesses noch nicht geklärt.  weiterlesen

IG BAU fordert Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

2,8 Millionen Wahlkreuze mehr wären bei der Bundestagwahl drin

Berlin, 12.09.2013
2,8 Millionen Kreuze mehr für den Bundestag möglich machen: Jugendliche ab 16 Jahren sollen künftig wählen dürfen – und zwar auf Kommunal-, Länder- und Bundesebene. Und sie sollen sich wählen lassen dürfen. Das aktive und passive Wahlrecht ab 16 Jahren hat die IG BAU am Donnerstag auf ihrem Gewerkschaftstag in Berlin gefordert. Wäre das Wahlalter schon heute auf 16 Jahre gesenkt, hätten 1.423.600 junge Menschen zusätzlich die Möglichkeit, bei der kommenden Bundestagswahl am 22. September ihre Stimme abzugeben.  weiterlesen

So erlebt Mirko Hahn unseren Gewerkschaftstag

Donnerstag: Abschluss, Gewinner und Kollegen

Mirko und seine Kollegen aus dem Bezirksverband Südwestsachsen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 12.09.2013
Wir begleiten den jungen Delegierten Mirko Hahn vier Tage lang auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Letzter Tag: Mirko ist dabei, als im Sitzungssaal zwei Kollegen geehrt werden, die besonders viele Neu-Mitglieder für die IG BAU gewonnen haben. „Die beiden haben viel Einsatz gezeigt“, findet Mirko. Auch andere werden an diesem Tag geehrt:  weiterlesen
Berlin, 12.09.2013
Fortsetzung der NSU-Untersuchung gefordert: Der am 22. September neu gewählte Bundestag soll sich erneut mit einem Untersuchungsausschuss um die Hintergründe des NSU-Terrors kümmern. Dabei soll insbesondere eine mögliche Verstrickung staatlicher Stellen geprüft und aufgearbeitet werden.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 12.09.2013
In den vergangenen Tagen konnten die Delegierten des Gewerkschaftstages ehrenamtliche Aktionen bewerten und ihre Stimme an drei Aktionen geben. Heute wurden die drei Aktionen mit den meisten Stimmen geehrt.  weiterlesen

So erlebt Mirko Hahn unseren Gewerkschaftstag

Mittwoch: Robert Feigers Antrittsrede, hoher Besuch und Arbeitssicherheit

Am Stand der AGUS: Helm und Hörschutz im Test
© IG BAU (Dietmar Gust)
11.09.2013
Wir begleiten den jungen Delegierten Mirko Hahn vier Tage lang auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU. Tag Drei: Mit Spannung hört Mirko die Grundsatzrede unseres neuen Bundesvorsitzenden Robert Feiger. Der spricht darüber, wohin er die IG BAU in den kommenden Jahren führen will. „Mich hat er voll angesprochen“, sagt Mirko, „auch weil er die aktuelle Situation in unseren Branchen gut dargestellt hat“, findet der Delegierte aus dem Bezirksverband Südwestsachsen.  weiterlesen

Endlich wieder realistisch auf die Arbeitswelt blicken

SPD-Chef Sigmar Gabriel auf dem IG BAU-Gewerkschaftstag

SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel auf dem IG BAU-Gewerkschaftstag
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Mit einer Entschuldigung startete SPD-Parteichef Sigmar Gabriel seine Rede. Immerhin hatte er den bisherigen IG BAU-Bundesvorsitzenden Klaus Wiesehügel von der Gewerkschaft „gemopst“, wie Gabriel sagte. Aber der im Kompetenzteam von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück für Arbeit und Soziales zuständige Wiesehügel werde gebraucht. Denn Deutschland habe dringend wieder eine Regierung „mit realistischem Blick auf die Arbeitswelt nötig.  weiterlesen

Gregor Gysi auf dem IG BAU-Gewerkschaftstag

„Gesetzliche Rente braucht den Millionär“

© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Leiharbeit ist für ihn eine „moderne Form der Sklaverei“: Gregor Gysi zog elf Tage vor der Bundestagswahl eine verheerende Arbeitsmarktbilanz der schwarz-gelben Bundesregierung. „Ein Viertel aller Arbeitnehmer ist prekär beschäftigt“, sagte der Linke-Fraktionschef am Mittwoch auf dem IG BAU-Gewerkschaftstag in Berlin. Niedriglöhnen erteilte er dabei eine klare Absage: „Wer einen Vollzeit-Job macht, hat Anspruch auf einen Lohn, von dem man in Würde leben kann“.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Der Frust über Politiker sitzt bei den Mitgliedern der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) tief. Fast keiner unter den rund 3 700 von der IG BAU befragten Gewerkschaftern meint, dass Regierungspolitiker das echte Arbeitsleben kennen oder wissen, was wirklich in den Betrieben los ist (3 Prozent). „Das Ergebnis ist eine schallende Ohrfeige für die Kanzlerin und ihre Minister.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weitet den Kampf für faire Arbeit aus und macht das Thema zu ihrem langfristigen Schwerpunkt. Der gestern auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag in Berlin neu gewählte IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger griff die Niedriglohnpolitik der schwarz-gelben Bundesregierung scharf an. Er sagte vor 300 Delegierten: Durch die Niedriglohnpolitik ist „die ganze Arbeitswelt in Deutschland in Unordnung geraten. Wie Unkraut breiten sich schlechte und unfaire Arbeitsbedingungen aus und werden zur Regel. Und das in nahezu allen Branchen.“  weiterlesen
Berlin, 11.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat an zwei ihrer Mitglieder die Hans-Böckler-Medaille verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die Gewerkschaften an Ehrenamtliche vergeben können. Hans Böckler war der erste Vorsitzende des 1949 gegründeten Gewerkschaftsbundes. Die Medaille wird für besondere gewerkschaftliche Verdienste verliehen. Damit ehrte die IG BAU Hannelore Mertens (65) und Gerhard Kampschulte (72).  weiterlesen

Polit-Nachwuchs in der IG BAU-Arena

Ein 3:2 für den Mindestlohn

© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Im Bundestag undenkbar – bei der IG BAU liegt’s drin: die „Li-Li-Nachbarschaft“. Liberale und Linke saßen direkt nebeneinander in der Junior-Polit-Runde auf dem Gewerkschaftstag der IG BAU. Entsprechend heftig ging es auch zur Sache. Zentrales Thema: der Mindestlohn. Den will FDP-Nachwuchs-Chef Lasse Becker nicht – keiner im Saal hatte eigentlich etwas anderes von ihm erwartet. Auf Knopfdruck schaffte es der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen (Julis) trotzdem, für ein Reizklima zu sorgen, bei dem es Pfiffe hagelte.  weiterlesen
v.li: Klaus Brunken, Dietmar Schäfers, Stephan Strüber, Jens Hellwig, Robert Feiger, Günther Martin
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Gleich zu Beginn des heutigen Tages gab es Glückwünsche für vier Kollegen. Heute feiern gleich vier anwesende Kollegen ihren Geburtstag und wurden vom Bundesvorsitzenden Robert Feiger vor dem versammelten Gewerkschaftstag beglückwünscht: Klaus Brunken aus dem Bezirksverband Duisburg-Niederrhein, Stephan Strüber aus dem Bezirksverband Niedersachsen-Süd, Günther Martin aus dem Bezirksverband Süd-West-Pfalz und Jens Hellwig aus dem Bezirksverband Schleswig-Holstein-Nord. Neben dem Applaus des Gewerkschaftstages gab's als kleines Geschenk ein Berliner Souvenir.  weiterlesen

So erlebt Mirko Hahn unseren Gewerkschaftstag

Dienstag: Die IG BAU wählt ihre Spitzen

© IG BAU (Dietmar Gust)
11.09.2013
Wir begleiten den jungen Delegierten Mirko Hahn vier Tage lang auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Zweiter Tag: Mirko Hahn wartet auf die erste Abstimmung des Tages. Als Delegierter darf er unter anderem über das neue Führungsteam mitentscheiden  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 11.09.2013
Yukimasa Makita, Vorsitzender der japanischen Baugewerkschaft Zenkkensoren war der erste Redner, der heute ein Grußwort sprach. Er gab einen Einblick in die japanische Gewerkschaftarbeit. Er bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die solidarische Unterstützung der IG BAU, um die Folgen des Großen Erdbebens stt und sprach über die Folgen des großen Erdbebens zu lindern. 

Zwei Minister in spe sollen in der Politik den schwarz-gelben Müll wegräumen

Klaus Wiesehügel und Bärbel Feltrini verlassen IG BAU-Bundesvorstand

Die Botschaft der Jungen BAU: Applaus für Bärbel & Klaus
© IG BAU (Dietmar Gust)
10.09.2013
Schubkarre und Abfallsäcke – als Abschiedsgeschenke: „Damit Ihr den schwarz-gelben Müll wegräumen könnt. Den Müll, den diese Bundesregierung auf dem Arbeitsmarkt hinterlassen hat“, ruft die Gewerkschaftsjugend Klaus Wiesehügel und Bärbel Feltrini zu. Beide scheiden aus dem Vorstand der IG BAU aus. Sie steuern ein Ministeramt an. Beide für die SPD.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 10.09.2013
Mit minutenlangem, donnerndem Applaus verabschiedete die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ihren Bundesvorsitzenden Klaus Wiesehügel. Mit der Wahl des neuen Bundesvorstands auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin schied er aus dem Amt. Wiesehügel, der im Fall einer SPD-Regierungsbeteiligung Arbeitsminister werden soll, stand knapp 18 Jahre an der Spitze der Baugewerkschaft. Mit seinem Ausscheiden endet eine Ära.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 10.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agar-Umwelt (IG BAU) hat auf ihrem Gewerkschaftstag in Berlin Bundesvorstandsmitglied Bärbel Feltrini verabschiedet. Sie hatte nicht erneut für das Amt kandidiert. Im hessischen Wahlkampf unterstützt die 48-Jährige das Team von Thorsten Schäfer-Gümbel. Im Fall einer SPD-Regierung in Wiesbaden soll Feltrini das Arbeits- und Sozialministerium übernehmen.  weiterlesen
Berlin, 10.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat einen neuen Bundesvorstand gewählt. Nach der Wahl des Bundesvorsitzenden Robert Feiger waren die Ämter der beiden stellvertretenden Bundesvorsitzenden und zwei weiterer Vorstandsmitglieder zu besetzen. Dietmar Schäfers (58) bleibt mit rund 92 Prozent der Stimmen IG BAU-Vize. Neu in dieses Amt gewählt wurde Harald Schaum (53), der dem Vorstand seit 2009 angehört und vereinigte 81 Prozent auf sich.  weiterlesen
Robert Feiger bei seiner Vorstellungsrede
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 10.09.2013
Robert Feiger ist heute erstmals zum Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gewählt worden. „Die IG BAU hat wichtige Aufgaben vor sich. Sie hat jeden Einsatz verdient, und ich habe große Lust dafür Verantwortung zu übernehmen. Mit dem mir entgegengebrachten Vertrauen werde ich sorgfältig umgehen“, sagte Feiger, der bisher das Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden der IG BAU inne hatte.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 10.09.2013
Gleich zwei traditionsreiche Einrichtungen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) haben gestern auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin ihr fünfzigjähriges Bestehen gefeiert. Auf dem abendlichen Festakt erinnerte der IG BAU-Bundesvorsitzende Klaus Wiesehügel an die Gründung der Stiftung Berufshilfe im Frühjahr 1963 im Beisein des damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke. Nur ein halbes Jahr später wurde das Gemeinnützige Erholungswerk (GEW) aus der Taufe gehoben.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 09.09.2013
Eine klare grüne Botschaft platzierte Jürgen Trittin bei der Umweltgewerkschaft: Die Energiewende sozialer gestalten, das forderte der Grünen-Spitzenkandidat am frühen Montagabend auf dem Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin. Den Umweltsektor sieht er dabei als „Job-Motor“.  weiterlesen

So erlebt Mirko Hahn den IG BAU-Gewerkschaftstag

Montag: Eröffnung, Konstituierung, Geschäftsberichte und erste Diskussionen

© IG BAU (Dietmar Gust)
09.09.2013
Wir begleiten den jungen Delegierten Mirko Hahn vier Tage lang auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Es geht los: Mirko Hahn kommt am Veranstaltungsort des Gewerkschaftstags, dem Estrel-Hotel in Berlin, an. „Eindrucksvoll, wie viele Delegierte und Gäste hier zusammengekommen sind“, sagt er.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 09.09.2013
Auf dem Gewerkschaftskongress der IG BAU übergaben Betriebsräte dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesarbeitsministeriums, Ralf Brauksiepe, ihren Appell für eine sichere Rente in unübersehbarer Postergröße. Rund 250 Bau-Betriebsräte und Handelskammervertreter haben den Aufruf unterzeichnet.  weiterlesen

„Ordentliche Arbeitsverhältnisse“ wieder als Normalfall – Infrastruktur-Stillstand beseitigen

SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück auf dem IG BAU-Gewerkschaftstag

© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 09.09.2013
Eine Infrastruktur-Offensive hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gefordert. Auf dem Gewerkschaftstag der IG Bauen-Agrar-Umwelt in Berlin sprach er sich am Montag für mehr Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur aus. Vor den mehr als 300 Delegierten und Gästen der IG BAU kritisierte Steinbrück den schlechten Zustand von Straßen und Brücken. „Wir haben einen Engpass bei den Autobahnen und bei der Schiene. Deutschland lebt hier von der Substanz“, sagte Steinbrück.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 09.09.2013
Zum Abschied aus dem Amt des Bundesvorsitzenden der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zog Klaus Wiesehügel auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag auch ganz persönlich Bilanz. Verbunden mit seinem mündlichen Geschäftsbericht der vergangenen vier Jahre blickte er auch auf die fast 18 Jahre seiner Amtszeit zurück. Der scheidende Bundesvorsitzende rief noch einmal die großen Umbrüche in seiner Amtszeit in Erinnerung:  weiterlesen
Hans Peter Eschweiler (links) und Dietmar Schaaf mit Klaus Wiesehügel
© IG BAU (Dietmar Gust)
09.09.2013
Beiratsmitglied Hans Peter Eschweiler (64) aus dem Bezirksverband Köln-Bonn und Dietmar Schaaf (56) aus dem Bezirksverband Südwestsachsen sind die heutigen Geburtstagskinder. Zu den Glückwünschen des Gewerkschaftstages gab es aus der Hand von Klaus Wiesehügel ein bäriges Berlin-Souvenir als kleine Aufmerksamkeit. 

Heute feiern wir Jubiläum

GEW und Stiftung Berufshilfe

GEW
09.09.2013
2013 ist für die IG Bauen-Agrar-Umwelt kein gewöhnliches Jahr: nicht nur, dass die IG BAU ihren 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag abhält. Heute feiern zwei Vorzeige-Einrichtungen der IG BAU ihre Jubiläen auf dem Gewerkschaftstag: das Gemeinnützige Erholungswerk (GEW) und die Stiftung Berufshilfeweiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Berlin, 09.09.2013
Zum Auftakt des 21. Ordentlichen Gewerkschaftstags der IG BAU hieß Klaus Wiesehügel die rund 300 Delegierten und eben so viele Gäste zum letzten Mal in seiner Funktion als IG BAU-Bundesvorsitzender herzlich Willkommen. Bei einer Regierungsbeteiligung der SPD nach der kommenden Bundestagswahl ist Wiesehügel als Bundesarbeitsminister vorgesehen. Er tritt nicht zur Wiederwahl für sein IG BAU-Amt an.  weiterlesen
09.09.2013
Es ist es so weit: In Berlin kommen über 300 Delegierte zum Gewerkschaftstag der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zusammen, um die Weichen für die kommenden vier Jahre zu stellen. „ARBEIT.LEBEN.GERECHTIGKEIT. – Wann, wenn nicht jetzt!“ lautet das Motto. Was erwarten sich die Delegierten vom Gewerkschaftstag für ihre IG BAU und ihre Arbeit in den Gremien oder im Betrieb? „Der Grundstein/Der Säemann“ hat Fünf von ihnen befragt. Ihr Antworten? Einfach, unten stehenden Artikel lesen:  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Berlin, 08.09.2013
Gäste aus rund 20 Nationen begrüßt der IG BAU-Bundesvorsitzende Klaus Wiesehügel am Sonntagabend in Berlin. Anlässlich des Auftakts des 21. Ordentlichen Gewerkschaftstags der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) nahmen die Gewerkschafter die Einladung Wiesehügels, der zugleich Präsident der Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) ist, gern an. Den weitesten Weg haben dabei die Vertreter der japanischen Baugewerkschaft ZENKEN-SOREN.  weiterlesen
Berlin, 08.09.2013
Am Montag eröffnet die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ihren 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag in Berlin. Das Thema faire Arbeit steht dabei ganz oben auf der Agenda. Zwei Wochen vor der Bundestagswahl sieht die IG BAU zwar Chancen für einen Politikwechsel. Aber unabhängig vom Ausgang der Wahl werden die 300 Delegierten ihre eigenen Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit in den kommenden vier Jahren diskutieren und beschließen.  weiterlesen

"Wer A sagt, muss auch B sagen"

Klaus Wiesehügel im Interview mit dem "einblick"

© IG BAU (Paul Schimweg)
30.08.2013
Nach 18 Jahren als Vorsitzender der IG BAU tritt Klaus Wiesehügel beim Gewerkschaftstag nicht mehr an. Als Mitglied im SPD-Kompetenzteam will er nach der Bundestagswahl neuer Arbeitsminister werden. Im Interview mit dem DGB-Magazin "einblick" zieht er Bilanz. 
10.04.2013
Bundesvorstand und Gewerkschaftsbeirat haben beschlossen, den 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt für die Zeit vom 9. bis 12. September 2013 gemäß § 26 Nr. 2 Buchstabe o) und § 27 der Berliner Satzung nach Berlin in das Hotel "Estrel" einzuberufen. Die Wahl der Delegierten erfolgte nach den Vorschriften gemäß § 27 Nr. 3 der Berliner Satzung.  weiterlesen

Mitglied werden


Tagesprotokolle


Exklusiv für unsere Mitglieder gibt es hier die Tagesprotokolle.