Junge BAU


Ausbildungsplatzgarantie gefordert


21.05.2013
Eine Ausbildungsplatzgarantie für alle jungen Menschen fordern die DGB-Jugend, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Landesschülervertretung Hessen und der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit. Diese Forderung wurde im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag in Frankfurt an Bundestagsabgeordnete aus allen im Parlament vertretenen Parteien überreicht und anschließend diskutiert.

Dazu erklärte Florian Haggenmiller, DGB-Bundesjugendsekretär, am Dienstag in Frankfurt:

"Für viele junge Menschen ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt immer noch schlecht. Über 260.000 junge Menschen sind 2012 in Warteschleifen im Übergangsbereich, ohne Aussicht auf eine abgeschlossene Ausbildung. Hier wird mit der Zukunft dieser jungen Menschen gespielt.

Wir können es uns nicht leisten, diesen jungen Menschen wichtige Perspek-tiven vorzuenthalten. Besonders für Hauptschüler und Hauptschülerinnen werden die Chancen auf einen Ausbildungsplatz immer schlechter. Fast die Hälfte der Ausbildungsberufe ist für sie faktisch abgeschottet. Und auch jun-ge Menschen mit Migrationshintergrund haben nach wie vor schlechtere Chancen bei Bewerbungen. Beides muss ein Ende haben.

Die Betriebe müssen wieder stärker ihrer Verantwortung zur Ausbildung nachkommen und die Jugend braucht Perspektiven - dazu gehört ganz wesentlich eine qualitativ gute berufliche Ausbildung. Wir fordern daher eine gesetzlich geregelte Ausbildungsgarantie für alle ausbildungsinteressierten jungen Menschen."