Bauhauptgewerbe


Bauarbeitsmarkt Dezember und im Jahresdurchschnitt 2015: Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich weiter gesunken

06.01.2016
Die Lage auf dem Bau-Arbeitsmarkt hat sich 2015 weiter gebessert. Die jahresdurchschnittliche Zahl der registrierten arbeitslosen Bauarbeiter ist im Westen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,8 Prozent auf 39.500 zurückgegangen. Im Osten fiel der Rückgang mit 14,2 Prozent auf 27.900 noch stärker aus.

Spiegelbildlich verbesserte sich die Situation bei den gemeldeten offenen Stellen: Im Westen lag sie 2015 mit durchschnittlich 6.820 um 11,6 Prozent über dem Vorjahr. Im Osten stieg sie um 6,6 Prozent auf 2.160 an.

Die aktuelle Betrachtung für den Monat Dezember zeigt: Im Dezember waren 61.083 Bauarbeiter als arbeitslos registriert, 7.003 mehr als im Monat zuvor. Im Vergleich zum Dezember 2014 ist die Zahl der arbeitslos registrierten Bauarbeiter in Westdeutschland jedoch um 5,6 Prozent und in Ostdeutschland um 15,5 Prozent gesunken.

In der Gesamtwirtschaft fiel die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Vergleich zum Dezember 2014 um 3,0 Prozent auf 2,7 Millionen.

Weitere Zahlen, u. a. zu Kurzarbeitern, gibt es in der beigefügten "Aktuellen Kurzinformation".