Baustoffindustrie


Baustoffindustrie Ost: Gemeinsam Richtung Ost-West-Angleichung


© IG BAU
17.03.2014
Die Einkommenstarifverträge mit Ausbildungsvergütungen für die Tarifgebiete Beton Mitte-Ost, Beton Mecklenburg-Vorpommern, Beton Sachsen-Thüringen sowie Steine- und Erdenindustrie Thüringen werden fristgerecht gekündigt. Am 15. März wurde die regionale Tarifkonferenz in Halle durchgeführt, um die tarifpolitischen Ziele, Strategien und Forderungen zu diskutieren.

Die Teilnehmer der regionalen Tarifkonferenz haben beschlossen, für alle vier Tarifgebiete mit einer gemeinsamen Forderung in die Tarifverhandlungen zu gehen.

Die Forderung lautet:

Erhöhung des Jahreseinkommens um den durchschnittlichen Cent-Betrag der Tariferhöhungen West in 2014 zuzüglich eines Angleichungsschrittes Ost.

Die Tarifverhandlungen in Beton Mitte-Ost und Beton Mecklenburg-Vorpommern werden am 8. Mai und in der Steine- und Erdenindustrie Thüringen am 22. Mai aufgenommen. Für das Tarifgebiet Beton Sachsen-Thüringen stehen die Termine noch nicht fest.

Mitglied werden