Bauhauptgewerbe


Bei Gefahr "Stopp" sagen


© BG Bau
20.01.2017
Die gute Nachricht ist, dass es weniger Arbeitsunfälle gibt. Die schlechte: Der Trend dieses Rückgangs hat sich deutlich verlangsamt. Grund für die BG BAU, ein Präventionsprogramm zu starten. Ziel ist es, das Bewusstsein der Beschäftigten am Bau für den Arbeitsschutz zu stärken.

Startschuss war die Unterzeichnung der „Charta für Sicherheit auf dem Bau“ im Januar auf der Messe Bau in München. Die IG BAU ist gemeinsam mit den Sozialpartnern Mitunterzeichner der Initiative.

Eine wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass vier von fünf Unfällen auf verhaltensbedingte Ursachen zurückgeführt werden können. Deshalb lautet die Kernbotschaft des neuen Präventionsprogramms der BG BAU: „Sicheres Verhalten lohnt sich für dich, deine Familie, Freunde und Kollegen!“ Jeder hat das Recht, aber auch die Pflicht, unnötige Risiken zu vermeiden. Niemand darf durch riskantes Verhalten sein Leben und seine Gesundheit aufs Spiel setzen.

Mehr Infos zum Präventionsprogramm gibt es hier.