Landwirtschaft


Belastungen verringern: "Denk an mich. Dein Rücken"

Seminar aktiv: gezielte Übungen für die Rückenmuskulatur
Seminar aktiv: gezielte Übungen für die Rückenmuskulatur © Korbinian Sedlmaier
11.07.2014
In der Betriebsversammlung der Verwaltungsstelle Töging des Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e.V. (LKV Bayern) haben wir heuer als externes Thema das Motto der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) „Denk an mich. Dein Rücken“ aufgegriffen. Da heutzutage mehr als die Hälfte der Bevölkerung mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, haben wir uns im Präventionsausschuss der SVLFG diesem Thema angenommen.

Es sind viele Räder, an denen gedreht werden kann bzw. muss, wenn man der „Volkskrankheit Rückenleiden“ zu Leibe rücken will. Dabei geht es nicht nur um Personen, die schwere Lasten zu heben bzw. zu tragen haben, sondern es sind gleichermaßen Kollegen mit Büroarbeitsplätzen betroffen.

Eine Maßnahme ist, die Lasten zu begrenzen, sprich: Gebinde zwischen 25 und 100 kg vom Markt zu nehmen. Eine weitere, nicht weniger wichtige Maßnahme ist, die Rückenmuskulatur zu stärken, damit die Bandscheibe dadurch entlastet wird.

In unserer Betriebsversammlung haben wir uns mit Herrn Meinrad Fußeder einen Fachmann aus der SVLFG geholt, um unsere Kollegen entsprechend dafür zu sensibilisieren, wie man auch am Büroarbeitsplatz oder in kurzen Pausen gezielte Übungen machen kann, um die Rückenmuskulatur in Takt zu bringen oder auch in guter Kondition zu halten. Ich kann nur jedem empfehlen, sich laufend fit zu halten und den“ inneren Schweinehund“ zu bekämpfen, der Gesundheit zu Liebe.

Ein Beitrag unseres Kollegen Korbinian Sedlmaier, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Landwirtschaft.

 Meinrad Fußeder, Trainer der SVLFG,  mit Kollegin des LKV © Korbinian Seldmaier