IG BAU - die tun was!


Betriebsräte und Beschäftigte fordern: Saison-Kug zügig einführen


05.02.2016
Das Thema Saison-Kug steht in der Ziegelindustrie nach wie vor ganz oben auf der Tagesordnung. So trafen sich Mitte Oktober Betriebsräte der Bayerischen Ziegelindustrie, um darüber zu beraten. Im Verlauf der Tagung wurde aus den Aussagen der Teilnehmer immer deutlicher, dass sich die Unternehmen eher gegen das Saison-Kug aussprechen.

Die Gründe sind vielfältig, jedoch nicht nachvollziehbar.

Da Unwissenheit oft zur Ablehnung führt, wollen Betriebsräte aus Ziegelbetrieben die Unternehmer, Vorstände oder Geschäftsführer aufsuchen und mit ihnen darüber beraten, wie es gelingen kann, dass auch die Bayerischen Arbeitgeber dem Saison-Kug positiv gegenüberstehen. Aber sie werden auch unmissverständlich darlegen, dass es für die Beschäftigten keine Alternative gibt. Dafür sind sie bereit, notfalls auch mit anderen Aktionen aufzuwarten.

In Autenried bei Creaton war dies bereits der Fall. Nachdem sie während einer Betriebsversammlung von ihrem IG BAU-Bezirksverband Schwaben über die Vorteile eines Saison-Kugs in der Ziegelindustrie aufgeklärt wurden, waren sich die Beschäftigten einig: Saison-Kug muss sein – und zwar jetzt!

Um die Einführung eines Saison-Kurzarbeitsgeldes anzugehen, braucht die IG BAU die Meinung und inhaltliche Unterstützung der Kollegen und Kolleginnen in der Ziegelindustrie.

Arbeitest Du in der Ziegelindustrie? Dann würden wir uns freuen, wenn Du bis zum 7. Februar ein paar Fragen dazu beantwortest. Oder kennst du einen Kollegen oder Kollegin aus der Ziegelindustrie? Dann leite diesen Artikel gern weiter.

IG BAU - die tun was!

© IG BAU
© IG BAU

Bayerische Betriebsräte: Es gibt noch viel zu tun, packen wir's an.