Tarife


Bundesforst: Motorsägenentschädigungssatz aktualisiert

25.05.2016
Für die Beschäftigten, die Tätigkeiten in der Waldarbeit ausüben und in einem Arbeitsverhältnis zum Bund oder zur Bundesanstalt für Immobilienaufgaben stehen, wurde die Motorsägenentschädigung (MSE) aufgrund der Aktualisierung der zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vereinbarten MSE angepasst.

Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter des Bundes, die unter den Geltungsbereich des TV-Wald-Bund fallen, beträgt ab 1. Juli 2016 auf der Grundlage der Gesamtlaufstunde bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 3,24 Euro.

Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 1,49 Euro und bei überwiegender Handentrindung 0,65 Euro je Arbeitsstunde.

Alle Details zum aktualisierten MSE im Tarifinfo im exklusiven Mitgliederbereich.

Exklusiv