Faire Arbeit Jetzt


Der „Wosterhase kämpft in Nordhorn gegen „Arbeitsplätze mit „Verfallsdatum“

IG BAU berät Menschen, die befristet beschäftigt sind


© IG BAU
Nordhorn, 08.12.2014
„Weihnachtsmann trifft Osterhase“ – unter diesem Motto startete die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am vergangenen Samstag eine Aktion auf dem Nordhorner Marktplatz gegen befristete Beschäftigung. „Weihnachtsmann und Osterhase sind zwei Prominente mit einem Job auf Zeit. Beide haben einen Arbeitsplatz mit Verfallsdatum. Ein Mix aus beiden wird daher jetzt die zentrale Symbolfigur gegen die befristete Beschäftigung der „Wosterhase“, sein“, sagt Regionalsekretär der IG BAU Osnabrück Emsland Klaus Fischer.

Mit ihrer Aktion am Nikolaustag „Faire Arbeit- Jetzt!: Für unbefristete Arbeit mit Perspektive“ will die IG BAU auch in Nordhorn die Menschen beraten, die in der Grafschaft lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag haben. Betroffene konnten sich direkt am Stand der IG BAU darüber informieren, unter welchen Bedingungen Arbeitgeber überhaupt einen befristeten Arbeitsplatz anbieten dürfen.
 
„In der Grafschaft haben hunderte von Menschen einen Arbeitsvertrag mit „Verfallsdatum“ unterschrieben, häufig aus der Angst heraus, sonst keine Job zu haben. Es gibt einen regelrechten Befristungs-Wildwuchs, besonders in der Gebäudereinigung“, sagt Regionalsekretär Klaus Fischer. Die IG BAU Osnabrück Emsland beobachtet eine starke Zunahme von Arbeitsverträgen in der Reinigungsbranche, die lediglich für ein halbes oder ein Jahr abgeschlossen werden. Betroffen seien überwiegend Frauen. Deren Sorge, überhaupt einen Arbeitsplatz zu bekommen, werde „ganz oft schamlos ausgenutzt“, so Fischer weiter.
 
Zur Hilfe für Betroffene hat die IG BAU ab sofort eine bundesweite Info Hotline „Faire Arbeit Jetzt!“ (zum regulären Telefontarif) geschaltet: Unter 0391-40 85 232, Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 20 Uhr und Sa von 9 Uhr bis 16 Uhr! Hier bekommen Betroffene aus dem Organisationbereich der IG BAU rasch eine Beratung von einem regionalen Experten vermittelt.
 
Die Nordhorner nahmen rege an der Fragebogenaktion teil und begrüßten das Engagement der IG BAU sehr. Es kam zu ausgiebigen Diskussionen über das Thema „Faire Arbeit Jetzt!“ Aktionen zum Thema: „ Faire Arbeit Jetzt!“ werden auch in der Grafschaft, wie im übrigen Organisationsbereich fortgesetzt.

Mitglied werden