Senioren


Duisburger Senioren besuchen das Haus der Unternehmer

Die Besuchergruppe mit GF Wolfgang Schmitz (links im Bild)
Die Besuchergruppe mit GF Wolfgang Schmitz (links im Bild) © Unternehmerverband Metall Ruhr-Niederrhein
17.10.2016
Auf eine Zeitreise begaben sich die Duisburger Senioren bei ihrem Besuch im denkmalgeschützten „Haus der Unternehmer“ (HdU). Der modernisierte und restaurierte Klinkerbau an der Düsseldorfer Landstraße aus dem Jahr 1937 war ursprünglich ein Offizierskasino.

Nach dem Wiederaufbau 1948 wurde das Gelände von der britischen Rheinarmee bis 1993 genutzt und nach deren Abzug 1993 der Bundesvermögensverwaltung übergeben. Für das Gebäude begannen wechselvolle Jahre, bis 1999 der Unternehmerverband der Metallindustrie Ruhr-Niederrhein e.V. Gebäude und Grundstück erwarb. Er rekonstruierte das alte Offizierskasino gemäß den Auflagen des Denkmalschutzes und nach Originalplänen aufwendig; zugleich wurde es behutsam modernisiert

Empfangen wurden die Senioren von Herrn Wolfgang Schmitz, Geschäftsführer der „Haus der Unternehmer GmbH“. Herr Schmitz und Frau Jennifer Middelkamp, Pressesprecherin des HdU, gaben einen ausführlichen Überblick über die Aufgaben des HdU. Ein Rundgang durch das denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1937 und den Teil, in dem Veranstaltungen verschiedener Art stattfinden, versetzte die Besucher in Erstaunen. Einige der Teilnehmer kannten das Haus noch aus Zeiten der Briten und lobten die gute Restaurierung der Räume.

Die Veranstaltung endete mit einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant des Hauses und einem Dank an Wolfgang Specht, ehemaliger IG BAU-Sekretär in Duisburg, durch dessen Vermittlung die Einladung zustande kam.

Ein Beitrag mit Material unseres Kollegen Theodor Groesdonk.