E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Ehrenamt ist Ehrensache für die Seniorinnen und Senioren in der IG BAU

Ansprechen und Angebote - das Geheimnis erfolgreicher Haltearbeit

Elke Garbe und Bernd Unbescheid bei der Arbeit am Projekt.
Elke Garbe und Bernd Unbescheid bei der Arbeit am Projekt. © IG BAU
16.04.2017
Dass Ehrenamt kein unbekannter Begriff in der Seniorenarbeit unserer Gewerkschaft ist, beweisen zum Beispiel die 305 Seniorinnen und Senioren, die in der vergangenen Wahlperiode in den Bezirksverbänden unserer Gewerkschaft als Seniorenvorstände aktiv waren.

Der Aufruf zum Projektwettbewerb „Engagement gewinnt“ richtete sich auch an diese Kolleginnen und Kollegen und an viele interessierte Gewerkschafter im Rentenalter und lädt ein zum Mitmachen.

Im Bezirksverband Erfurt folgen die Mitglieder des Bezirksseniorenvorstandes dem Aufruf mit dem Ziel, Kolleginnen und Kollegen, die in Rente gehen, als Mitglieder in unserer Gewerkschaft zu halten und Interessierte zur Mitarbeit im Ehrenamt zu gewinnen.

Wie machen wir das?
Neue Rentnerinnen und Rentner erhalten einen persönlichen Brief des Bezirksseniorenvorstandes mit Hinweisen auf die Bedeutung der IG BAU im Rentenalter. Ein Flyer zeigt zielgerichtete Gründe auf, als Rentner IG BAU-Mitglied zu bleiben. Dazu lädt das jährliche Veranstaltungsprogramm des Bezirksseniorenvorstandes zur Teilnahme an den Veranstaltungen ein und bietet die Möglichkeit zur Rückmeldung.

Im Programm werden unterschiedliche gesellschaftspolitische bzw. bildungskulturelle Veranstaltungen aufgenommen und mit aktuellen persönlichen Anschreiben versandt.

Bereits im Jahr 2016 konnten wir mit dieser Aktion gute Erfolge erreichen.

Wir erhielten 696 Rückmeldungen auf unser Veranstaltungsprogramm, natürlich nicht nur von Neurentnern, sondern auch von denen, die unsere Aktivitäten bereits schon seit Jahren begleiten.

Erfreulich war die Teilnahme an unseren Veranstaltungen im Februar zu „Mehr Demokratie“ mit 49 und im März „Diskussion mit Kandidaten für die Bundestagswahl“ mit 62 Kolleginnen und Kollegen. Darauf sind wir besonders stolz, denn es zeigt, dass wir mit unseren Vorschlägen bei politischen Themen voll ins Schwarze treffen.

Wir Mitglieder des Bezirksseniorenvorstandes Erfurt werden am 20. Mai 2017 in Leipzig zum Regionaltag der Region Sachsen-Anhalt-Thüringen-Sachsen (SATS) unser Projekt in einer Ideenwerkstatt vorstellen und gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen nach weiteren Möglichkeiten suchen, Mitglieder in unserer Gewerkschaft zu halten und für das Ehrenamt zu gewinnen.

Sicher gibt es auch in anderen Bezirksverbänden gute Ideen, wie Mitglieder gewonnen und betreut werden können, wie mehr Mitglieder für ein Ehrenamt zu begeistern sind, welche Aktivitäten im Bezirksverband, der Region oder bundesweit beispielgebend sind und uns voranbringen können!

Deshalb der Rat an die neugewählten Bezirksseniorenvorstände: Setzt Euch mit Eurem Bezirksvorstand in Verbindung, tragt Eure Ideen vor und entwickelt gemeinsame Projekte, an deren Umsetzung Ihr aktiv mitarbeitet.

Mitmachen ist wichtig! Wir haben erkannt: Ehrenamt ist vielfältig, Ehrenamt ist spannend, Ehrenamt macht Spaß!

Ein Beitrag von Elke Garbe (Vorsitzende der IG BAU-SeniorInnen) und Bernd Unbescheid (Stellv. Vorsitzender der IG BAU-SeniorInnen)

16 Bezirks- und Ortsverbände beteiligen sich mit ihrer Idee am Projektwettbewerb im Ehrenamt und stellen sich vor Ort den Herausforderungen in unseren Branchen. Die Projekte drehen sich um: aktive Jugendarbeit vor Ort, Gewerkschaft in der Berufsschule und an der Hochschule, Betreuung von Neumitgliedern, Unterstützung der hauptamtlichen KollegInnen, Alphabetisierung, Seniorenarbeit oder Betriebsräteberatung. Die Projekte sind seit Ende 2016 angelaufen und werden einen Zwischenstand bis zum 22. Gewerkschaftstag erarbeiten.
Weitere Infos zum Projektwettbewerb findet Ihr im Infoflyer, im Mitgliederbereich oder per Mail unter ehrenamt@igbau.de, Telefon: 069 - 95737-160

Aufmerksame Zuhörer zur Veranstaltung "Mehr Demokratie".
© IG BAU