IG BAU - die tun was!


Ein starker Auftritt - Beschäftigte der Länder halten Anschluss!

Von links: Axel Mangold, FG Süd-West-Pfalz, Roland Scherrer, FG-Vorsitzender Süd-West-Pfalz, Siegfried Rohs, Bundesfachgruppen-Vorsitzender
Von links: Axel Mangold, FG Süd-West-Pfalz, Roland Scherrer, FG-Vorsitzender Süd-West-Pfalz, Siegfried Rohs, Bundesfachgruppen-Vorsitzender © IG BAU (Jörg Senftleben)
21.04.2017
Nicht zu übersehen - vor allem aber nicht zu überhören - waren die mehr als 100 Beschäftigten aus der Forstwirtschaft, die am 8. Februar in Mainz die Forderungen ihrer Tarif- und Besoldungskommission lautstark mit ihren Motorsägen unterstützten.

Gemeinsam mit GEW, GdP und ver.di hatte die IG BAU am 8. Februar zum Warnstreik und zur Demonstration und Kundgebung aufgerufen. Markus Andler, Stellvertretender IG BAU-Regionalleiter der Region Rheinland-Pfalz-Saarland, forderte in einer mitreißenden Rede die Arbeitgeber auf, sich in den Verhandlungen endlich zu bewegen. Ein starker Auftritt! Den Arbeitgebern wurde versprochen: Wir kämpfen weiter - und wenn es sein muss, kommen wir wieder!

"In der nächsten Verhandlungsrunde kam eine Tarifeinigung zustande. Wir haben eine deutliche Reallohnsteigerung erreicht", berichtete Kollege Guillaume Krause im Auftrag der Beschäftigten im Forst und Gartenbau beim Bezirksverbandstag der IG BAU Süd-West-Pfalz Anfang März und bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung bei den Verhandlungen.

Der Bezirksverbandstag wählte im Vorfeld des im Oktober stattfindenden 22. Ordentlichen Gewerkschaftstages der IG BAU die Gremien aus Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren Berufen und Tätigkeiten unter anderem unsere Organisation repräsentieren und aus denen die Delegierten zum Gewerkschaftstag entsendet werden.

"Gemeinsam für unsere Forderungen eintreten und Solidarität unter den Beschäftigten haben wieder einmal zum Verhandlungserfolg geführt. Nur mit einer starken Gewerkschaft können wir erfolgreich unsere Tarifverträge weiterentwickeln", so die Botschaft von Guillaume Krause.

IG BAU - die tun was!

Ein Beitrag nach Material unserer Kollegin Elke Heller.