E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Engagement gewinnt!

Projektwettbewerb für das Ehrenamt


© IG BAU
22.06.2016
Ehrenamtliche Gewerkschaftsarbeit ist vielfältig und spannend! Ihr habt sicher viele Ideen für Projekte, die Ihr bei Euch im Betrieb, in der Fachgruppe oder in Eurem Orts-, Stadt-, Kreis- bzw. Bezirksverband umsetzen möchtet. Dabei wollen wir Euch seitens des Bundesvorstands unterstützen

Die IG BAU tritt in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft auf, um Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern. Sehr oft gibt es dabei Beteiligungsmglichkeiten für ehrenamtliche Kolleg*innen. Entsprechend hat das Ehrenamt viele Gesichter. Kolleg*innen sind in der Bildungsarbeit, im Ortsvorstand oder in der Rechtsprechung aktiv. Ehrenamtliche Gewerkschaftsarbeit ist vielfältig und spannend!

"Ich weiss, dass es überall in der IG BAU viele Aktivitäten vor Ort gibt", sagt Carsten Burckhardt, Mitglied im IG BAU Bundesvorstand. "Und es gibt noch viele weitere alte und neue Ideen, die im Betrieb, in der Fachgruppe oder im Orts-, Stadt-, Kreis- bzw. Bezirksverband umgesetzt werden wollen. Dabei möchten wir unsere Kolleg*innen seitens des Bundesvorstands mit diesem Projektwettbewerb unterstützen."

Die Umsetzung der Projekte wird finanziell unterstützt. Ausserdem können sich alle ausgewählten Projekte auf dem Gewerkschaftstag 2017 in Berlin präsentieren und als Inspiration für andere dienen.
Und: Drei Projekte werden prämiert und auf der Bühne des Gewerkschaftstages geehrt.

Der Eingabeschluss wurde bis zum 31. Oktober 2016 verlängert. Die Projekte sollen bis Ende Juli 2017 laufen oder bis dahin einen Zwischenstand aufweisen.

Wie werden die Projektideen bewertet?

Folgende Kriterien spielen für die Förderung Eures Projekts eine Rolle:

  • Hat es ein klares, erreichbares Ziel?
  • Geht es im weitesten Sinne um Themen der IG BAU?
  • Dient es dazu, neue Mitglieder für die IG BAU zu gewinnen?
  • Trägt es dazu bei, Mitglieder zu aktivieren oder sogar für ein gewerkschaftliches Ehrenamt zu gewinnen?
  • Unterstützt es die Vernetzung vor Ort (zwischen den Betrieben, zwischen den gewerkschaftlichen Gremien, zwischen Betrieben und gewerkschaftlichen Gremien)?
  • Unterstützt es die Vernetzung zwischen Haupt- und Ehrenamt?
  • Hilft es, Mitglieder zu halten?

"Projektvorschläge können ab sofort von jedem und jeder eingereicht werden oder im Sommer noch ein wenig reifen. Auf jeden Fall freuen wir uns auf die Ideen!", ermutigt Carsten Burckhardt

Weitere Infos findet Ihr im Folder, im Mitgliederbereich oder per Mail unter ehrenamtE-Mail-Adresseigbau.de, Telefon: 069 - 95737-160