Junge BAU


Fest der Menschlichkeit


© IG BAU
28.10.2013
Mitglieder der Junge BAU aus Baden-Württemberg haben am Festival der französischen Tageszeitung „L’Humanité“ in Paris teilgenommen. „Beim ‚Fête de l’Humanité’ handelt es sich einerseits um das Pressefest einer Zeitung, andererseits bietet es einen Einblick in die Kämpfe für gerechtere Arbeits- und Lebensbedingungen auf der ganzen Welt“, sagte Philipp Wegener, Festivalteilnehmer und Vorsitzender des IG BAU-Bezirksjugendvorstands Südbaden.

So standen in vielen Veranstaltungen internationale Themen im Zentrum. Dabei verband die Teilnehmer ein Motto: Gute Lebensbedingungen für alle schaffen. Methoden, um dieses Ziel zu erreichen, wurden überall diskutiert.

Ergänzt wurde das Programm durch zahlreiche Auftritte von Musikern, Tänzern und Künstlern. Organisationen und Parteien aus mehr als 50 Ländern waren mit Ständen und Zelten vertreten.

„Solche Begegnungen bieten für uns im Bezirk eine gute Möglichkeit, andere junge Gewerkschafter kennen zu lernen“, sagte Wegener. „Für mich und die anderen Teilnehmer war das Wochenende in Paris eine kulturelle und politische Bereicherung.“