IG BAU - die tun was! (2006)


Flughafeneinsatz: BZV Stuttgart informiert über Mindestlohn


BZV Stuttgart informiert
Stuttgart, 22.09.2006
Mit großem Einsatz informierte der Bezirksverband Stuttgart auf dem Stuttgarter Flughafen die Beschäftigten und die Öffentlichkeit über Arbeitsbedingungen sowie Mindestlohn im Gebäudereinigerhandwerk. Die 150 Beschäftigten auf dem Flughafen erhalten dank IG BAU einen Mindestlohn von 7,87 Euro.

„Der Flughafen Stuttgart als Aktionsgelände ist ein idealer Standort, da Fluggäste dort direkt merken, wie gründlich sauber gemacht wird und so auch für die Probleme der Gebäudereiniger sensibilisiert sind“, so Nikolaus Landgraf, Geschäftsführer des IG BAU-Bezirksverbands Stuttgart.

Mit großem Interesse nahmen Beschäftigte und Fluggäste die Flugblätter der IG BAU entgegen. „Klar wären 10 Euro in der Stunde gerecht,“ meinte ein Tourist. „Die Arbeit ist schon hart, und wir wollen es ja alle gerne ordentlich haben.“ Eine treffende Aussage. Mindestens 10 Euro pro Stunde für die Gebäudereiniger ist auch das erklärte Ziel der IG BAU für die kommenden Jahre.

Der heutige Mindestlohn von 7,87 € im Gebäudereiniger-Handwerk ist aber für die Beschäftigten schon ein großer Schritt, um nicht arm durch Arbeit zu werden. Dieses Ziel hat die IG BAU für die 150 Reinigungskräfte auf dem Flughafen erreicht.

„Wieder ein wichtiger Schritt, um Lohn –und Sozialdumping zu vermeiden“, freute sich eine Kollegin auf dem Flughafen. Stimmt!

IG BAU - die tun was.

Mehr Bilder durch Klick auf das Fotosymbol

Mitglied werden