Frauen


„Frauen führen – und wie!“


© IG BAU (Sylvia Honsberg)
05.05.2013
Eineinhalb Jahre haben sie zusammen gelernt, diskutiert und viel gelacht. Jetzt haben 17 IG BAU-Kolleginnen ihre Weiterbildung zur Leitung von Gruppen und Gremien abgeschlossen. Insgesamt umfasste das Programm fünf Wochenendseminare und eine Abschlusswoche. Die Frauen haben gelernt zu moderieren, zu präsentieren und Diskussionen zu visualisieren.

Am Ende waren alle dankbar für diese Weiterbildung. Sowohl für ihre Arbeit im Betrieb als auch persönlich war es ein großer Gewinn. „Ich bin viel selbstsicherer geworden. Jetzt traue ich mich auch, den Betriebsratsvorsitz anzustreben“, schreibt eine Kollegin in ihrem Abschlussresümee. Sie könne berufliche Situationen und Machtspiele leichter einschätzen und ihre Position besser vertreten. Etwa die Hälfte der Teilnehmerinnen sind Betriebsratsmitglieder. Einige von ihnen hatten wenig Bezug zur Gewerkschaft. Das hat sich grundlegend verändert.

„Wir wollen diese erfolgreiche Arbeit weiterführen“, kündigt Bärbel Feltrini an. „Die IG BAU braucht noch mehr engagierte Frauen, und engagierte Frauen brauchen die Chancen, die ihnen ihre Gewerkschaft bietet. Das passt gut zusammen.“ Für das nächste Jahr ist ein neues Programm bereits in Planung.

Ein Beitrag unserer Kollegin Sylvia Honsberg in der Mai-Ausgabe 2013 der IG BAU-Mitgliederzeitschrift "Der Grundstein/Der Säemann".