Baustoffindustrie


Ganz klar zeigen, wo’s langgeht

Gut aufgestellt: IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Harald Schaum (Dritter von links) im Kreise der Bundesfachgruppenvorsitzenden (von links) Richard Auhuber (Betonsteinindustrie), Detlef Zeiß (Kalksandsteinindustrie), Thomas Dauenhauer (Kalk-, Gips- und Dolomitindustrie), Norbert Künsken (Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie), Stephan Strüber (Ziegelindustrie) und Matthias Lötzsch (Zement- und Dämmstoffindustrie). Es fehlen Hans-Peter Eschweiler (Feuerfest- und Säureschutzindustrie) sowie Udo Metz (Naturstein- und Naturwerksteinindustrie).
Gut aufgestellt: IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Harald Schaum (Dritter von links) im Kreise der Bundesfachgruppenvorsitzenden (von links) Richard Auhuber (Betonsteinindustrie), Detlef Zeiß (Kalksandsteinindustrie), Thomas Dauenhauer (Kalk-, Gips- und Dolomitindustrie), Norbert Künsken (Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie), Stephan Strüber (Ziegelindustrie) und Matthias Lötzsch (Zement- und Dämmstoffindustrie). Es fehlen Hans-Peter Eschweiler (Feuerfest- und Säureschutzindustrie) sowie Udo Metz (Naturstein- und Naturwerksteinindustrie). © IG BAU (Kalle Meyer)
01.03.2013
„Ihr baut auf uns. Wir zählen auf Euch!“ Mit diesem Motto wirbt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in der Baustoff-Branche. Dass dieses Motto auch gelebt wird, bewies sich während der Bundesfachgruppenkonferenz.

"Danke“ – dieses Wort war während der zwei Tage in Steinbach oft zu hören. Auch von dem zuständigen IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Harald Schaum und dem Stellvertretenden IG BAU-Bundesvorsitzenden Dietmar Schäfers. Dazu hatten sie auch allen Grund. Denn die Branche boomt. Nicht nur, was die wirtschaftliche Lage der Betriebe angeht, sondern auch, was das gewerkschaftliche Engagement der Kollegen betrifft. Sei es in Betriebsräten, Fachgruppen, Tarif- oder Verhandlungskommissionen. 48 Flächentarifverträge in 19 Tarifgebieten wurden im vergangenen Jahr verhandelt. Neben spürbaren Einkommensverbesserungen wurde in vielen Bereichen auch die tarifliche Übernahme von Auszubildenden geregelt.

„Ihr könnt wirklich stolz auf eure Arbeit sein“, lobt Schaum „seine“ Mannschaft. Obwohl es ihnen die Arbeitgeber oft nicht leicht machen. Besonders im Osten der Republik. Dort gibt es derzeit im Betonbereich keinen einzigen Tarifabschluss. „In allen Fällen haben die Arbeitgeber Angebote gemacht, bei denen die Ost-West-Schere noch weiter auseinandergeht“, beschreibt er die Situation. „Wir müssen denen nun wirklich mal zeigen, wo’s langgeht.“

Doch sture Arbeitgeber im Osten sind nicht das einzige Problem, mit dem die Beschäftigten vor Ort zu kämpfen haben. Leiharbeit und Werkverträge tun ihr Übriges. „Dieses Thema wird uns in den kommenden Jahren weiter beschäftigen“, so Schaum. „Tarifverträge allein können da keine Abhilfe schaffen“, hier sei auch die Politik gefragt, damit für alle Beschäftigten annähernd gleiche Arbeits- und Lohnbedingungen herrschen.

Es gibt also einiges zu tun. Allein 36 Flächentarifverträge in 22 Tarifgebieten gilt es, dieses Jahr zu verhandeln. Ziel sind spürbare Einkommenserhöhungen und die spürbare Angleichung Ost an West. Für alle, die auf uns bauen und auf die wir zählen können.

Ein Beitrag unserer Kollegin Christiane Nölle, erschienen in der der IG BAU-Mitgliederzeitschrift "Der Grundstein/Der Säemann", März 2013).

Bundesfachgruppe (BFG) Betonsteinindustrie

Vorsitzender bleibt Richard Auhuber (Oberpfalz), sein Stellvertreter ist Frank Rennekamp (Münster-Rheine). Das Amt des Schriftführers übernimmt Gerhard Allmesberger (Niederbayern). Beisitzer: Manfred Becker (Sachsen-Anhalt-Süd), Barbara Kauer (Rhein-Main), Richard Koch (Gelnhausen-Friedberg), Heiko Neumann (Köln-Bonn), Alfred Popp (Oberfranken) und Hans-Joachim Schuschel (Holstein).

Mitglieder der Bundesfachgruppe Betonsteinindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Feuerfest- und Säureschutzindustrie

Vorsitzender ist Hans- Peter Eschweiler (Köln-Bonn). Udo Werle (Süd-West-Pfalz) ist sein Stellvertreter.

BFG Kalk-, Gips- und Dolomitindustrie

Thomas Dauenhauer (Wiesbaden-Limburg) ist weiterhin Vorsitzender, Werner Klewin (Düsseldorf) bleibt sein Stellvertreter. Beisitzer: Sascha Lenz (Rheinhessen-Vorderpfalz) und Thomas Wildt (Saar-Trier).

Mitglieder der Bundesfachgruppe Kalk-, Gips- und Dolomitindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Kalksandsteinindustrie

Vorsitzender bleibt Detlef Zeiß (Nord- West-Sachsen), Gesa Müller (Holstein) steht ihm als Stellvertreterin zur Seite. Frank-Detlef Hoffmann (Mark-Brandenburg) ist weiterhin Schriftführer. Beisitzer: Anne Brathe (Emscher-Lippe-Aa), Thomas Hild (Saar-Trier), Manfred Koch (Rhein-Main), Heiner Meinerling (Nordwest-Niedersachsen), Torsten Naujoks (Mittelfranken), Josef Nold (Süd-West-Pfalz) und Peter Paulus (Mittelfranken).

Mitglieder der Bundesfachgruppe Kalksandsteinindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Naturstein- und Naturwerksteinindustrie

Den Vorsitz übernimmt Udo Metz (Nordhessen), Stellvertreter ist Michael Fischer (Mittelhessen), Schriftführer bleibt Dieter Kullmann (Koblenz-Bad Kreuznach). Beisitzer: Jürgen Gehring (Mittelfranken), Reinhold Kleinhans (Mainfranken), Andreas Link (Mittelfranken), Hans Peter Schreiner (Rheinhessen-Vorderpfalz) und Rainer Thies (Niedersachsen-Süd).

Mitglieder der Bundesfachgruppe Naturstein- und Naturwerksteinindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie

Norbert Künsken (Emscher-Lippe-Aa) und Werner Faust (Nord-West-Sachsen) bleiben Vorsitzender beziehungsweise Stellvertreter. Das Amt des Schriftführers hat Norbert Martens (Südwestsachsen) inne. Beisitzer: Thomas Kloiber (Süd-West-Pfalz), Klaus-Dieter Kothöfer (Osnabrück-Emsland), Johann Schalast (Südbaden) und Cynthia-Louise Vacek-Kropp (Schleswig-Holstein-Nord).

Mitglieder der Bundesfachgruppe SKMT.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Zement- und Dämmstoffindustrie

Dem Vorsitzenden Matthias Lötzsch (Nordthüringen) steht Heinz-Peter Mandt (Oderland) als Stellvertreter zur Seite, Schriftführerin ist Birgit Jochens (Rheinhessen-Vorderpfalz). Beisitzer: Stefan Bück (Südwürttemberg), Juan Antonio Hernandez (Koblenz–Bad Kreuznach), Frank Schumann (Südwestsachsen), Reiner Ultes (Süd-West-Pfalz) und Marion Werner (Sachsen-Anhalt-Süd).

Mitglieder der Bundesfachgruppe Zement- und Dämmstoffindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

BFG Ziegelindustrie

Der Vorstand der Bundesfachgruppe Ziegelindustrie.
© IG BAU (Kalle Meyer)

Vorsitzender bleibt Stephan Stüber (Niedersachsen-Süd). Stellvertreter ist Manfred Kratzer (Schwaben), Schriftführer Uwe Gießen (Süd-West-Pfalz). Beisitzer: Hans Flory (Mittelfranken), Erwin Hinrichs (Nordwest-Niedersachsen), Reiner Klein (Südwürttemberg), Siegfried Machatzke (Nordwest-Niedersachsen), Michael Matejka (Niederbayern) und Günter Wagner (Südbrandenburg).