Tarife


Gartenbau: Tarifforderungen 2016 stehen

05.07.2016
Die Lohn- und Gehaltstarifverträge in unterschiedlichen Tarifgebieten der Branche Gartenbau werden zurzeit und in den nächsten Monaten fristgerecht von Seiten der IG BAU gekündigt. Den jeweiligen Arbeitgeberverbänden werden unsere Forderungen mit Vorschlägen eines ersten Verhandlungstermins mitgeteilt.

Die Forderungen:

  • Erhöhung West 5,9 Prozent
  • Erhöhung Ost 7,9 Prozent
  • Anschlusstarifverträge
  • Laufzeit 12 Monate
  • Keine Lohn- und Gehaltsgruppe unter 9,10 Euro
  • Verhandlungen werden in einem Prozentgitter geführt
  • Deutliche Erhöhung der Auszubildendenvergütung
  • Erhöhung bzw. Einführung des Urlaubsentgeltes.

Die diesjährigen Lohn- und Gehaltsverhandlungen stehen etwas im Schatten der Ver-handlungen über einen Bundesrahmentarifvertrag für den Gartenbau. In der 7. Tarifverhandlung fanden die Tarifvertragsparteien in der Frage der Arbeitszeitflexibilisierung keine Einigung.

Die Tarifkommissionsmitglieder der IG BAU im Gartenbau sind sich einig: Regelungen von flexiblen Arbeitszeiten dürfen die Gesundheit von Beschäftigten nicht belasten und körperlich anstrengende sowie anspruchsvolle Arbeiten müssen auch ent-sprechend gerecht entlohnt werden.

Bitte informiert die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben!

„Faire Arbeit Jetzt!“