Bauhauptgewerbe


Geschafft: Vier rumänische Bauarbeiter haben ihren Lohn!


© IG BAU
23.11.2016
Seit Ende September kämpften die vier rumänischen Bauarbeiter um ihren Lohn. Sie arbeiteten sechs Wochen auf einer Baustelle in Köln-Lindenthal. Nach einer Aufstockung um eine Etage beauftragte der Generalunternehmer eine westfälische Trockenbaufirma. Nach vier Wochen Arbeit meldeten sich die Bauarbeiter beim Nachunternehmer wegen der Auszahlung des Augustlohnes. Die Auszahlung blieb leider aus.

Der Bauunternehmer hatte sie nur mit kleinen Abschlägen abgespeist. Die Höhe der Gesamtbruttoforderung lag bei rund 30 000 Euro.

Die verzweifelnden Kollegen fanden den Weg zur Beratungsstelle für Beschäftigte aus Osteuropa "Arbeit und Leben" DGB/VHS NW in Düsseldorf, die beim IG BAU-Büro angesiedelt ist. Beraterin Catalina Guia hat zusammen mit dem Kölner IG BAU-Team 16 Tage um die Auszahlung der Löhne gekämpft. Anfang November konnte die IG BAU einen Erfolg melden: den vier rumänischen Bauarbeitern wurden rund 20.000 Euro als Nettolöhne ausbezahlt.