Senioren


Gewerkschaftstag 2017 im Blick


© Peter J. Henseler
29.02.2016
Die Mitglieder des Bundesseniorenvorstandes trafen sich in diesem Jahr zu ihrer ersten Beratung in Bad Kissingen. Sie analysierten im Beisein von Ulrike Laux, als IG BAU-Bundesvorstandsmitglied u. a. zuständig für die Seniorenarbeit, die Ergebnisse der Seniorenarbeit im vergangenen Jahr in den Regionen und gaben einen Ausblick auf 2016.

Bewährt hat sich seit Jahren, dass die Vorsitzenden der Bezirksseniorenvorstände gleich zu Beginn des Jahres in einem Berichtsbogen über ihre Arbeit im vergangenen Jahr Auskunft gaben. Die Auswertung zeigte, dass im vergangenen Jahr insgesamt 1.096 Veranstaltungen organisiert wurden, an denen erneut 32.439 Seniorinnen und Senioren teilgenommen haben. Es wurden 278 Veranstaltungen vorwiegend politischen Inhalts mit 8.588 Teilnehmern durchgeführt und viele Besuche von Baustellen organisiert.

658 kulturelle Veranstaltungen, wie Wanderungen, Tagesfahrten und Mehrtagesfahrten sowie Weihnachtsfeiern, Kegel- und Skatabende mit 19.953 Teilnehmern wurden organisiert und durchgeführt. Eine besondere Würdigung fanden die zahlreichen Aktivitäten der Kolleginnen und Kollegen, die Baustellen besucht haben und sich somit um die Mitgliederbetreuung und Mitgliederwerbung verdient gemacht haben. An 81 Protestdemonstrationen wurde teilgenommen, und an 79 Informationsständen waren die Seniorinnen und Senioren im vergangenen Jahr aktiv dabei.

Ulrike Laux brachte ihre Anerkennung zum Ausdruck: „Ich bin beeindruckt von den vielfältigen Aktivitäten unserer Seniorinnen und Senioren in den Bezirksverbänden. Sie stärken mit ihrem Einsatz das Ansehen unserer Gewerkschaft vor Ort und erfüllen das Schwerpunktthema „Faire Arbeit jetzt“ mit Leben. Dafür danke ich allen Aktiven herzlich.“

Auch in diesem Jahr wird die Arbeit in den Regionen weiter fortgeführt. Geplant sind erneut überregionale Sitzungen, um gemeinsame Aktivitäten zu besprechen oder gemeinsam Regionaltreffen vorzubereiten. In enger Zusammenarbeit mit den Bezirksverbänden sollen in allen Bezirksverbänden die Wahlen der Bezirksseniorenvorstände in Vorbereitung auf die 7. Bundesseniorenkonferenz vom 9.bis 10. März 2017 und den 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag 2017 gut vorbereitet und durchgeführt werden.

Seminare sind in den Regionen geplant und Unterstützung gibt es beim Schwerpunktthema „Faire Arbeit Jetzt!“ und bei den vielen regionalen Aktivitäten, wie Motorrad-Tour, Sommerfeste, einer regionalen Skifreizeit mit der Jungen BAU. Regionale Seniorentreffen, Mehrtages- und Tagesfahrten sowie Gespräche mit Bundestagsabgeordneten stehen erneut auf der Agenda.

Die Bundesseniorentreffen im Frühjahr und im Herbst erfreuen sich nach wie vor sehr großer Beliebtheit und werden gemeinsam mit dem GEW Ferien-Team fortgeführt. In diesem Jahr geht es im April nach St. Maxime in Südfrankreich und im September zu einer Kur-Reise nach Bad Kissingen

Ein Beitrag unserer Kollegin Eva-Maria Pfeil, Beauftragte des IG BAU-Bundesvorstandes für Seniorenarbeit.