Gebäudereinigung


Gut aufgestellt in die Tarifrunde

Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux: „Wir haben uns bei den Arbeitgebern Respekt verschafft.“
Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux: „Wir haben uns bei den Arbeitgebern Respekt verschafft.“ © IG BAU
30.01.2017
Die diesjährige Tarifrunde fest im Blick traf sich die Bundesfachgruppe im Gebäudereiniger-Handwerk am 27. und 28. Januar, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die Wahl des Vorstands stand dabei im Mittelpunkt der zweitägigen Sitzung.

„Wir haben es geschafft, eine gemeinsame Gewerkschaftsarbeit hinzukriegen“, betonte Ulrike Laux, zuständiges IG BAU-Bundesvorstandsmitglied. Regelmäßige Treffen und Erfahrungsaustausch hätten maßgeblich dazu beigetragen. Das habe der Branche auch bei den Arbeitgebern Respekt eingebracht.

„Wir haben bei den Tarifverhandlungen vor zwei Jahren klare Kante gezeigt“ und das soll bei den diesjährigen Gesprächen natürlich auch der Fall sein. „In unserer Tarifkommission sitzen Fachleute, die genau wissen, wie es in den Objekten vor Ort zugeht. Die lassen sich nicht einschüchtern und stehen mutig für ihre Forderungen ein. Das hat die Arbeitgeber überrascht.“

Die diesjährige Tarifrunde geht Laux optimistisch an. „Ich weiß, dass wir gut aufgestellt sind.“

Gut organisiert ist auch der neue Bundesfachgruppenvorstand, der im Anschluss gewählt wurde. Neue Vorsitzende wurde Inge Bogatzki aus der Region Weser-Ems.

Die Vorstandsmitglieder: hinten von links – Frank Lasthaus, Erol Oruc, Petra Vogel, Bedra Duric, Svetlana Pfeifer, Ljubomir Stokrp, Michael Utz; vorne von links – Roland Temme, Stephanie Wlodarski, Heidrun Schuster, Inge Bogatzki, Ute Langenbahn, Matthias Geike.
© IG BAU

IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger und Ulrike Laux bedanken sich bei Elke Bobles (Zweite von links) und Iris Santoro (Zweite von rechts) für die langjährige Vorstandsarbeit.
© IG BAU