Arbeit und Wirtschaft


Hoffmann zur Agenda 2010: "Da muss vieles korrigiert werden"

DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann © DGB/Werner Bachmeier
22.02.2017
Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Fehler bei der Agenda 2010 eingeräumt, die man korrigieren müsse. "Da muss vieles korrigiert werden", sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und spricht sich für eine längere Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I aus. > weiterlesen