Bauhauptgewerbe


Hoffnungsschimmer für polnische Bauarbeiter vom Uniklinikum Essen

© Mika Abey / www.pixelio.de
© Mika Abey / www.pixelio.de
12.08.2012
Es sieht gut aus für die polnischen Bauarbeiter, die seit mehr als einer Woche in Essen festsitzen. Am Montag soll es Geld geben. Nach zähen Verhandlungen am Donnerstag zeichnete sich eine Lösung ab, die in letzter Minute wieder scheiterte. Das vom LVR engagierte Nürnberger Bauunternehmen weigerte sich, den Arbeitern vorab einen Teil ihres Lohnes, 500 Euro, auszuzahlen.

Am späten Freitagabend dann der Durchbruch: am Montag kann den Kollegen der Lohn ausgezahlt werden.

Der Nürnberger Bauunternehmer hat endlich den Weg dafür freigemacht. Seine Ansprüche an den Bauherren, den Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat er an die iG BAU abgetreten. Damit kann der LVR nun an die IG BAU zahlen. So bekommen die polnischen Kollegen ihr schwer verdientes Geld - und können nach über einer Woche Nervenkrieg endlich nachhause zu ihren Familien.