IG BAU - die tun was! (2011)


In Frankfurt näher hingeschaut


Johannes Schader informiert Kollegen © IG BAU
20.05.2011
„Wir schauen hin“ – das ist kein leeres Versprechen der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), sondern Verpflichtung gegenüber den Beschäftigten. Noch genauer hin schauen die IG BAU-Sekretäre seit dem 1. Mai, dem Stichtag der Ausweitung der Arbeitnehmerfreizügigkeit.

In Frankfurt am Main standen am gestrigen Montag (16. Mai) einige Baustellenbesuche auf dem Programm. Vor Ort trafen die Gewerkschafter auf Subunternehmer und ihre Mitarbeiter aus Kroatien, Rumänien und Polen an. Sie erhielten ausführliche Infos über die ihnen zustehenden Mindestlöhne und ihre Rechte auf Baustellen in Deutschland.

Die Aktion kam positiv an – weiterer Kontakt wird von beiden Seiten gewünscht. Denn eins ist klar: Wir schauen hin!

Mitglied werden