Dienstleistungen (FM / IDL)


Industrielle Dienstleistungen


© IG BAU
In unserer Branche arbeiten ca. 200.000 Menschen, die mit Dienstleistungen und in der industriellen Produktion beschäftigt sind, z. B. mit: Rohr- und Kanalreinigung, Entsorgungsaufgaben Schad- und Abfallstoffen, Entsorgungsaufgaben für Reststoffe, Industrieservice und Dienstleistungen.

Unsere Branche ist noch jung, entwickelt sich aber schnell und dynamisch. Deshalb ist es notwendig ein stabiles Tarifsystem für Arbeitsbedingungen und Lohn zu entwickeln. Unsere Mitglieder sind daran aktiv beteiligt und können ihre Kenntnisse und praktischen Erfahrungen in die Branchenarbeit der IG BAU einbringen.

Mit Betriebsräten, Fach- und Betriebsgruppen und Vertrauensleuten gewinnen wir Stärke und können an einer positiven Branchenentwicklung aktiv mitarbeiten.

Ein gutes Beispiel ist die Festlegung eines qualifizierten, aktuellen Ausbildungsberufes der Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Auf Initiative der IG BAU und mit aktiver Beteiligung vieler KollegInnen in den Betrieben und Gremien ist dieser zukunftsweisende Erfolg zustande gekommen.

Alle Mitglieder können in der Betriebsgruppe ihres Betriebes ihre Themen einbringen, tarifliche Interessen formulieren und damit beste Voraussetzungen für erfolgreiche Umsetzung sorgen.

Beschäftigte, Betriebsräte und die IG BAU gestalten diese Branche entscheidend mit – Du solltest auch mitmachen!


Die IG BAU ist eine Branchengewerkschaft 

Die IG BAU ist eine Organisation, die die Interessen der Mitglieder aufnimmt und neben aktiver Tarif- und Politikgestaltung deren Probleme und Konflikte lebensnah bearbeiten und lösen kann.

Wir betreuen unsere Mitglieder in der Branche. Wir beteiligen sie an den Entwicklungen, die gewerkschaftlich beeinflusst werden können. Betrieb und Branche sind die entscheidenden Aktionsfelder der IG BAU. Dort setzen wir gezielt Fachwissen und Material ein, um gewerkschaftliche Erfolge zu erzielen. Wir gestalten Branchenentwicklung mit und die Mitglieder im Betrieb sorgen für gewerkschaftliche Diskussionen und Lösungen, in ihrem eigenen Interesse. Die Mitglieder sind die Gewerkschaft – die Organisation der IG BAU ist das Instrument für die Interessendurchsetzung.

Branchenarbeit bedeutet:
Die IG BAU kennt die Probleme und die Situation der praktischen Umsetzung in den Betrieben und auf den Baustellen Die IG BAU entwickelt die Branche mit, macht Vorschläge und bringt sie in die Diskussionen mit der Arbeitgeberseite und in der Politik ein. Die IG BAU Mitglieder können sich sachkundig, aktiv und erfolgreich in ihrem „Fachbereich“ einbringen.

Kontaktadresse:
Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
• Bundesvorstand Olof-Palme-Straße 19
• 60439 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 / 9 57 37 – 0