Junge BAU


Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)


17.10.2012
Jetzt könnt Ihr Eure Rechte stärken. Im Oktober und November dürfen die Jungen ihre Vertreter im Betrieb wählen. Voraussetzung: Ihr seid mehr als fünf Azubis unter 25 Jahren oder Beschäftigte unter 18 Jahren. Die IG BAU hilft bei der Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Es geht schließlich um Euch.

JAVen bewegen etwas, damit Ihr nicht über den Tisch gezogen werdet. Die Durchsetzungskraft dafür kommt aus der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten. Die junge BAU hat gemeinsam mit den anderen Gewerkschaften eigens ein Online-Portal geschaltet.

Dort könnt Ihr Euch Infos rund um die Wahlen und die Arbeit der JAV holen. Mit dem Plakatgenerator können sich Kandidaten ihr eigenes Plakat mit Foto und Botschaft gestalten, und der PickBadge-Generator trägt die JAV-Wahlen in die sozialen Netzwerke.

Und natürlich gibt es bei den Jugendbildungsreferenten und Sekretären der IG BAU vor Ort Tipps, Tricks und den digitalen Wahlhelfer zur JAV-Wahl.

Um nach der Wahl direkt durchstarten zu können, bietet die Junge BAU ab Dezember Einführungsveranstaltungen vor Ort an. Vom 17. bis 22. Februar steht dann das zentrale JAV-Grundlagenseminar in der IG BAU-Bildungsstätte Steinbach an. Dazu werden wieder über 50 junge Interessenvertreter aus ganz Deutschland erwartet.