Tarife


Maler- und Lackierer-Azubis: Neuer Tarifvertrag ab 1. August

10.07.2015
Die diesjährigen Tarifverhandlungen für Auszubildende im Maler- und Lackiererhandwerk wurden am 9. Juli 2015 erfolgreich abgeschlossen. Für die Azubis gibt es ab 1. August mehr Geld. Nach intensiv geführten Verhandlungen wurde folgendes Ergebnis erzielt:
  1. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich jeweils zum 1. August 2015 und zum 1. August 2016 um je 40 Euro im ersten und zweiten Ausbildungsjahr und um je 50 Euro im dritten Ausbildungsjahr.
    Die neuen Ausbildungsvergütungen betragen damit:
    ab 1. August 2015
    im 1. Ausbildungsjahr 545 EURO
    im 2. Ausbildungsjahr 595 EURO
    im 3. Ausbildungsjahr 740 EURO

    ab 1. August 2016
    m 1. Ausbildungsjahr 585 EURO
    im 2. Ausbildungsjahr 635 EURO
    im 3. Ausbildungsjahr 790 EURO.
  2. Der derzeitige Urlaubsanspruch von 21 Arbeitstagen erhöht sich ab dem Urlaubsjahr 2016 um einen Urlaubstag.
  3. Im Tarifvertrag wird die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit auf 40 Stunden begrenzt.
  4. Auf der Grundlage der Gemeinsamen Erklärung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des DGB und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) vom 7. Juli 2015 wird eine Arbeitsgruppe „Zukunft – Ausbildung“ für das Maler- und Lackiererhandwerk eingerichtet. Die Arbeitsgruppe soll sich ergebnisoffen mit dem Themenkomplex Fachkräftegewinnung befassen, mögliche Initiativen prüfen und Handlungsoptionen erarbeiten.
  5. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrages soll 2 Jahre, bis zum 31. Juli 2017, betragen.

Das Verhandlungsergebnis ist mit einer Erklärungsfrist bis zum 31. Juli 2015 versehen. Die Bundesfachgruppe wird sich voraussichtlich am 18. Juli 2015 mit dem Verhandlungsergebnis befassen.