E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Mit dem Rad zum Gewerkschaftstag

Projektwettbewerb im Ehrenamt - Engagement Gewinnt!, Projekt 11


20.07.2017
Was ist das Ziel des Projekts?
Öffentlichkeitsarbeit der IG BAU, Aufmerksamkeit zu erlangen, Bevölkerung über Missstände im Arbeitsleben zu informieren, Mitglieder gewinnen.

Warum macht ihr das?
Wir sehen eine Chance, mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten, um über Probleme in der Arbeitswelt zu sprechen. Wir werden in verschiedensten Aktionen aufzeigen, welche Folgen Befristungen, falsche Eingruppierungen und Mindestentlohnung beim Älterwerden haben. Auch werden wir auf Altersarmut und Rentenkonzepte eingehen.

Wer macht mit?
Die Anke, Heike, Kerstin, die Frau von Albert, der Wolfgang, Frank, Dieter, Detlev und der Albert. Oder anders gesagt: Die Delegierten zum Gewerkschaftstag mit Begleitung und Mitglieder des Bezirksvorstandes Münster/Rheine.

Wo steht ihr zu diesem Zeitpunkt?
Die Route steht, Unterkünfte sind gebucht, bis auf zwei Bezirksverbände haben wir Rückmeldung über Aktionsplätze erhalten. Wir sind aber weiter in Kontakt.

Aktionen werden weiter vorbereitet. Kontakt zur Presse aufgebaut, alles wird noch vertieft. Die Route wird im August von zwei Kollegen abgefahren, um eventuelle Probleme zu besprechen und zu beheben.

Was sind die besonderen Herausforderungen und wie geht ihr diese an?
Das ganze Projekt ist ja mehr aus einer Bierlaune heraus entstanden. Eine Gruppe junger Gewerkschafter hat den Bauwagen umgebaut und nun wurde es nötig, diesen auch zu nutzen. Eingesetzt auf Maiveranstaltungen oder beim Sunrisefestival war nicht genug. Der Bauwagen gehört auf die Straße und da bot es sich an, damit eine längere Reise zu unternehmen.

Irgendwer meinte: der Wagen muss nach Berlin zum Gewerkschaftstag und Kollegen begleiten, die mit dem Fahrrad dorthin fahren. Gesagt, getan - und Route rausgesucht. Ooha, ca. 480 Kilometer. Das braucht Zeit. Einfach so mit dem Fahrrad nebenher, geht nicht. Wir brauchen ja auch Pausen. Aber einfach Pause ist auch nicht gut. Wir machen in den Pausen auf uns aufmerksam. Also haben wir überlegt, welche Aktionen wir machen können. Dabei können uns die Bezirksverbände helfen.

Was macht besonders Freude daran?
Besonders erfreulich ist der Einfallsreichtum der Kollegen bezüglich Planen und Vorbereiten der Aktionen. Jeder bringt sich ein. Jeder hat Ideen und alle sind davon Überzeugt dass es gut wird.

Ein Beitrag unseres Kollegen Detlev Hopp (Bezirksvorstand Münster-Rheine).

Hintergrund: 16 Bezirks- und Ortsverbände beteiligen sich mit ihrer Idee am Projektwettbewerb im Ehrenamt und stellen sich vor Ort den Herausforderungen in unseren Branchen. Die Projekte drehen sich um: aktive Jugendarbeit vor Ort, Gewerkschaft in der Berufsschule und an der Hochschule, Betreuung von Neumitgliedern, Unterstützung der hauptamtlichen KollegInnen, Alphabetisierung, Seniorenarbeit oder Betriebsräteberatung. Die Projekte sind seit Ende 2016 angelaufen und werden einen Zwischenstand bis zum 22. Gewerkschaftstag erarbeiten.
Weitere Infos zum Projektwettbewerb findet Ihr im Mitgliederbereich oder per Mail unter ehrenamtE-Mail-Adresseigbau.de, Telefon: 069 - 95737-160

Route