Mitbestimmung


© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) spricht allen ehrenamtlich aktiven Mitgliedern anlässlich des heutigen Internationalen Tags des Ehrenamts große Anerkennung und Dank aus.  weiterlesen
© EU-Parlament
24.01.2017
Die EU-Kommission hat heute vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) klar gemacht: Aus ihrer Sicht ist die deutsche Unternehmensmitbestimmung absolut mit europäischem Recht vereinbar. Hintergrund: Der EuGH entscheidet Ende Januar über die Klage eines Kleinaktionärs beim Reisekonzern TUI gegen die deutsche Mitbestimmung.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 24.01.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert eine Stärkung der betrieblichen Mitbestimmung. Anlässlich der heute stattfindenden mündlichen Verhandlung über die deutsche Mitbestimmung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux: „Die deutsche Mitbestimmung steht vor dem Kadi in Luxemburg. Das allein ist bereits Grund zur Beunruhigung.  weiterlesen
23.01.2017
Der psychische Druck ist in vielen Betrieben hoch. Das liegt häufig auch an einer zu dünnen Personaldecke. Arbeitnehmervertreter konstatieren als Folge eine Zunahme gesundheitlicher Probleme, zeigt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.* Doch an konkreten Programmen gegen Stress fehlt es vielerorts - besonders in kleineren Firmen.  weiterlesen
12.01.2017
Von einem Tag auf den anderen gefeuert – weil sie einen Betriebsrat gründen wollten: Der Immobilienunternehmer Birger Dehne hat 87 von insgesamt 89 Beschäftigten seiner „Deutschen Grundstückservice GmbH“ zum 1. Februar gekündigt – kurz nachdem sie die Wahl einer Arbeitnehmervertretung organisiert hatten.  weiterlesen
© DBRT
13.12.2016
Dabei sein, wenn der Deutsche BetriebsräteTag vom 12. bis 14. Dezember 2017 zum 14. Mal zentraler Treffpunkt für Betriebsräte aller Branchen aus ganz Deutschland ist.
Beim Deutschen BetriebsräteTag stellen die Nominierten des Deutschen Betriebsräte-Preises, im Plenarsaal des ehemaligen Bundestages in Bonn, ihre Lösungsansätze vor. Sie berichten von ihren Erfahrungen und diskutieren mit Euch. Hier sind die Betriebsräte die Experten und das im gleichberechtigten Austausch miteinander. > weiterlesen 
© Time Prints
05.12.2016
Wie skrupellos und kriminell Unternehmen bei Union Busting vorgehen, zeigt der reale Fall der Betriebsratsvorsitzenden Frau S.. Sie kritisierte Missstände im Unternehmen und setzte sich für Kollegen ein.  weiterlesen
© DGB RS-GmbH
16.11.2016
Weil der Beschluss des Betriebsrates zur Entsendung eines Betriebsratsmitgliedes zu einer Betriebsräteschulung nach § 37 Absatz 6 Betriebsverfassungsgesetz fehlerhaft war, erhält der teilnehmende Betriebsrat kein Gehalt für die Schulungswoche. Auf die Frage, ob die Schulungsteilnahme erforderlich war, kommt es dann nicht an. Dies hat jetzt zum Leidwesen des betroffenen Betriebsratsmitgliedes das Landesarbeitsgericht Hamm entschieden. > weiterlesen 
© DGB
21.10.2016
Die Toolbox bietet InteressenvertreterInnen eine Vielzahl an Handlungshilfen mit dem Ziel, die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen im Betrieb und der Verwaltung zu fördern. Auf Musterbetriebsvereinbarungen, Präsentationen, Handouts, Informationen zu rechtlichen Handlungsmöglichkeiten und vieles mehr kann zurückgegriffen werden. > weiterlesen 

Irrwitzige Geschichten aus dem Alltag

Mit der IG BAU "Faire Arbeit Jetzt"

© IG BAU / Reinhard Alff
19.10.2016
Rechtstipps mit einer guten Portion Humor: Wie prima das funktioniert, zeigt der druckfrische Comic „Die Würfel sind gefallen“. Die IG BAU und der 'komische' Zeichner Reinhard Alff präsentieren darin vier typische Geschichten aus dem Alltag von Betriebsräten.  weiterlesen

Mit Handicap im Job

Wie Schwerbehindertenvertretungen helfen

© Matthias Frank Schmidt / zplusz
18.10.2016
Im vergangenen Jahr waren in Deutschland 1,15 Millionen Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt. So viele wie noch nie. Tendenz steigend, denn jeder kann betroffen sein. Man sieht ihnen ihr Handicap oft nicht an, die meisten haben sich im Laufe ihres Arbeitslebens so kaputt geschafft, dass sie als schwerbehindert eingestuft werden (müssen).  weiterlesen
© DGB RS GmbH
12.09.2016
Bei Fragen der Ordnung des Betriebs hat der Betriebsrat ein echtes Mitbestimmungsrecht. Maßnahmen, die der Arbeitgeber ohne die Beteiligung des Betriebsrats durchführt, sind unwirksam und können verboten werden. Die Kolleginnen und Kollegen der DGB-Rechtsschutz GmbH zeigen, welche Fälle sich hinter dem Begriff verbergen. > weiterlesen 
31.08.2016
Betriebsratsmitglieder sind vom Arbeitgeber für die Betriebsratsarbeit freizustellen. Damit der Arbeitgeber den Ausfall am Arbeitsplatz einplanen kann, müssen sich Betriebsratsmitglieder für ihre Betriebsratsarbeit abmelden. Die KollegInnen der DGB-Rechtsschutz GmbH erklären, was dabei zu beachten ist. 

40 Jahre Mitbestimmungsgesetz

Vom Arbeitnehmer zum "Bürger im Betrieb"

© DGB (Christoph Michaelis)
30.06.2016
Wo Mitbestimmung praktiziert werde, seien die Arbeitsbedingungen deutlich besser, betont DGB-Chef Reiner Hoffmann. Die Mitbestimmung habe sich "mehr als bewährt". Vor 40 Jahren trat ein Gesetz in Kraft, das Mitarbeitern Zugang zu Aufsichtsräten und Vorständen in der Montanindustrie eröffnete. DGB-Chef Reiner Hoffmann im Gespräch mit Korbinian Frenzel auf Deutschlandradio Kultur.  weiterlesen
© HBS
16.06.2016
Mitbestimmte Unternehmen engagieren sich stärker in der dualen Ausbildung als andere. Das zeigt eine Analyse mit dem neuen Mitbestimmungsindex MB-ix. Das innovative Instrument misst, wo und wie stark die gesetzlich gesicherte Partizipation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Politik und Performance von Unternehmen beeinflusst.  weiterlesen
07.06.2016
In einem selbstständigen Teilbetrieb können die Arbeitnehmer darüber abstimmen, ob sie an der Betriebsratswahl des Hauptbetriebes teilnehmen. Der Beschluss ist formfrei, aber ein Ausschluss von stimmberechtigten Personen kann die Wahl anfechtbar machen.  weiterlesen
30.05.2016
Die DGB Rechtsschutz GmbH engagiert sich gegen das Bekämpfen von Betriebsräten und hat mit dem DGB die Kampagne STOP UNION BUSTING #‎stopunionbusting gestartet. Unter www.stopunionbusting.de finden sich Informationen rund ums Thema, aber auch Hilfestellungen für Betroffene.  weiterlesen

Mit Betriebsrat verfallen weniger Urlaubstage

Betriebsräte tragen dazu bei, dass Arbeitnehmer ihre Urlaubsansprüche ausschöpfen

27.05.2016
Wer arbeitet, hat ein Recht darauf, nicht zu arbeiten: Mindestens 24 Urlaubstage pro Jahr sind gesetzlich vorgeschrieben. Tarifverträge sorgen oft dafür, dass Beschäftigte 30 oder mehr Tage freinehmen können. Inwieweit sie das tatsächlich tun, hängt auch davon ab, ob sie eine Arbeitnehmervertretung haben.  weiterlesen
24.05.2016
Datenschutz und Arbeitszeitkonten sind die absoluten Top-Themen von Betriebsvereinbarungen. In jeweils rund zwei Drittel aller untersuchten Betriebe haben Betriebsrat und Arbeitgeber Vereinbarungen zu diesen Themen abgeschlossen.  weiterlesen
© Hans-Böckler-Stiftung
15.03.2016
In der Schülervertretung können Schülerinnen und Schüler über die Gestaltung des Schullebens mitbestimmen. Sie vertreten dabei die Interessen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Was aber heißt Mitbestimmung in der Arbeitswelt?  weiterlesen
© DGB-Rechtsschutz GmbH
17.02.2016
Beabsichtigt ein Arbeitgeber, seinen Beschäftigten die Nutzung von Handys während der Arbeitszeit zu untersagen, so ist hierzu die Zustimmung des Betriebsrats einzuholen. Ein generelles Handyverbot betrifft nicht das mitbestimmungsfreie Arbeitsverhalten. Denn in Fragen der Ordnung des Betriebs und des Verhaltens der Arbeitnehmer*innen im Betrieb steht dem Betriebsrat ein echtes Mitbestimmungsrecht zu.  weiterlesen
© DGB-einblick
02.02.2016
Die Pläne von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zur Regulierung von Werkverträgen sind aus DGB-Sicht zwar nicht ausreichend, aber ein Ansatz, der den wachsenden Missbrauch eindämmen könnte.  weiterlesen
18.01.2016
Entspricht die deutsche Unternehmensmitbestimmung dem EU-Recht? Diese Frage soll der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg klären. Eine Entscheidung wird für Anfang 2017 erwartet. Aus Sicht der Gewerkschaften steht außer Frage, dass die Mitbestimmung europarechtskonform ist – zahlreiche Argumente sprechen dafür.  weiterlesen
09.12.2015
Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter brauchen umfangreiches Orientierungs- und Handlungswissen: aktuell, prägnant und passgenau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Genau das bietet das neue Mitbestimmungsportal der Hans-Böckler-Stiftung. Am besten gleich mal Umschauen

Mitsprache zahlt sich langfristig aus

Mitbestimmung beeinflusst nachhaltig den Unternehmenserfolg

© Hans-Böckler-Stiftung
26.11.2015
Portweine müssen oft jahrelang reifen, um ihr Potenzial voll zu entfalten. Das Gleiche gilt laut einer Studie von Steffen Müller und Jens Stegmaier für Betriebsräte – jedenfalls, wenn es um die Wirkung auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Unternehmen geht.  weiterlesen
© DGB Rechtsschutz GmbH
25.11.2015
Fehler bei der Beschlussfassung können fatale Folgen haben, weil sie dazu führen, dass der Beschluss nicht gilt, unabhängig vom Inhalt. Auf diese Tatsache sind die Arbeitgeber und ihre Rechtsvertreter jetzt auch aufmerksam geworden und rügen vermehrt die ordnungsgemäße Beschlussfassung. Es ist daher besonders wichtig, auf eine ordnungsgemäße Einladung, Tagesordnung und Beschlussfassung und Protokollierung zu achten.  weiterlesen
© Bund-Verlag
13.11.2015
Täglich topaktuelle Nachrichten aus Rechtsprechung und Gesetzgebung, wichtige Arbeitshilfen für die tägliche Betriebsratsarbeit, ein Lexikon mit verständlicher Erläuterung von Fachbegriffen aus dem Arbeits- und Sozialrecht - das und noch vieles mehr bietet "Die App für Betriebsräte" aus den Fachredaktionen des Bund-Verlags. iOS-Download hier - und Android-Download
© AiB
10.11.2015
Mit einer Freistellung zeigt der Betriebsrat dem Arbeitgeber, dass er seine Arbeitskraft ausschließlich der Betriebsratstätigkeit widmen möchte. Das gibt dem Betriebsrat ein ganz eigenes »Standing« im Betrieb. Trotzdem nutzen nicht alle Betriebsräte diese Möglichkeit in vollem Umfang – so jetzt das Ergebnis einer Umfrage des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI). > weiterlesen 
© DGB-Rechtsschutz GmbH
27.10.2015
Benötigt der Betriebsrat im Prozess einen Anwalt, muss der Arbeitgeber auch diese Kosten übernehmen. Voraussetzung dafür ist ein wirksamer Beschluss des Betriebsrats. Er muss aber jeden Auftrag des Anwalts vorab einzeln beschließen, um nicht auf den Kosten "sitzen zu bleiben".  weiterlesen
© DGB-Rechtsschutz GmbH
05.10.2015
Ein geplanter Stellenabbau stellt nicht ohne weiteres ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis dar, das der Geheimhaltungspflicht des § 79 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) unterliegt. Eine Geheimhaltung scheidet dann aus, wenn der Arbeitgeber kein sachliches und objektives Geheimhaltungsinteresse geltend machen kann. Ein möglicher Wettbewerbsnachteil reicht hierfür nicht aus.  weiterlesen
© Wilhelmine Wulff / www.pixelio.de
01.09.2015
Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie wünschen sich viele Mütter und zunehmend auch Väter. Betriebe, die auf ihre Fachkräfte nicht verzichten wollen, erkennen die Notwendigkeit, und etliche Betriebsräte wollen gern die Beschäftigten in diesem Interesse unterstützen. Zuweilen aber fehlt es an Know-how und Unterstützung, um die spezifischen Bedarfe im Unternehmen aufzuspüren oder Hindernisse auf dem Weg in eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit gleichen Chancen für Männer und Frauen aus dem Weg zu räumen.  weiterlesen
© b_engel
11.08.2015
Immer wieder werden ‪‎Betriebsräte‬ in ihrer Arbeit behindert. Sind das Einzelfälle – oder steckt ein System dahinter? Diese Frage untersucht das Recherchebüro Correctiv gemeinsam mit der Initiative "aktion ./, arbeitsunrecht e. V.". Nehmt anonym an der Online-Umfrage der Journalisten teil - damit ‪‎Unionbusting‬ aufgedeckt wird. 
© DGB
27.07.2015
Die DGB-Offensive Mitbestimmung nimmt Fahrt auf. Auf der Website findet sich sich Wissenswertes rund um die Unternehmens- und betriebliche Mitbestimmung. Beispiele guter Betriebsratsarbeit finden sich dort genauso wie Videos die eingesetzt werden können, um die nächste Betriebsversammlung kreativ und lebhaft zu gestalten. Einfach mal reinklicke und stöbern!  weiterlesen
© IG BAU
24.04.2015
Betriebsräte und engagierte IG BAU-Mitglieder sind für eine Gewerkschaft das A und O. Umso wichtiger ist es, neue Mitglieder zu gewinnen und zu begeistern. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Die aber auch mal belohnt werden muss. So schien es für die IG BAU richtig und wichtig, die Betriebsratswahl 2014 für eine „Mitgliederinitiative“ zu nutzen, die mit einem besonderen Anreiz verbunden war.  weiterlesen

Kampf um den "besten Eigentümer"

Wie IG BAU und IG Metall § 613a BGB reformieren

© Olaf Harning
12.03.2015
Seit 1972 ist diese Regel wie in Stein gehauen: Wird ein Betrieb oder Betriebsteil verkauft, sind die dort gültigen Tarifverträge und Vereinbarungen im Opitmalfall für ein Jahr geschützt - danach kann der Neu-Eigentümer die Dinge ändern. Doch jetzt hat dieses Fundament Risse bekommen: In mehreren Verträgen haben IG Metall und IG BAU ein ebenso schlichtes, wie wirksames Instrument eingesetzt, um Betriebsübergängen den Schrecken zu nehmen. > weiterlesen 
© IG BAU (Devin Can)
26.02.2015
„Wenn das nicht freiwillig geht, dann brauchen wir eben ein Gesetz“, machte IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger heute während einer IG BAU-Informationsveranstaltung "30%. Quote schafft neue Wege. Welche?" klar. „Wir begrüßen das ausdrücklich.“  weiterlesen
© Uwe Steinbrich / www.pixelio.de
17.12.2014
Der Auftrags-Kampf gegen Gewerkschaften und Betriebsräte (Union-Busting) kommt zunehmend auch in Deutschland in Mode. Unter der Überschrift "Die Fertigmacher – der Kampf gegen Betriebsräte und Demokratie" berichtet Werner Rügemer auf der Gegenblende über Entwicklungen und Skandale.  weiterlesen
© Florentine / www.pixelio.de
12.11.2014
Es ist nicht die Regel. Erst recht nicht bei wichtigen Sachen wie der Unterzeichnung eines Interessenausgleichs. Wenn sich aber ein Betriebsratsvorsitzender vom Chef ködern lässt und im Alleingang ohne Beteiligung seiner Betriebsratskollegen diese Vereinbarung unterschreibt, ist das wirksam. Er schadet der gesamten Belegschaft, denn ein Anspruch auf einen Nachteilsausgleich besteht dann nicht mehr. Alle Informationen rund um den Fall berichtet die DGB-Rechtsschutz GmbH
25.09.2014
Bei den Betriebsratswahlen bleibt die Beteiligung auf hohem Niveau. Die große Mehrheit der Gewählten ist gewerkschaftlich organisiert und erfahren, beim Frauenanteil besteht zum Teil noch Nachholbedarf. Das sind erste Ergebnisse einer von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Untersuchungweiterlesen
Gibt Auskunft: Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Beatrix Schneider im Gespräch mit einer Dussmann-Beschäftigten<br /><br /><br />
© zplusz/Eric Kemnitz
19.09.2014
In diesem Jahr haben Beschäftigte in ganz Deutschland ihre Betriebsräte gewählt. Gemeinsam mit den neu gewählten Gremien fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) „Faire Arbeit Jetzt!“. Doch die Betriebsräte müssen auch zwischen verschiedenen Interessen vermitteln. Eine Hrausforderung – besonders für Betriebsrats-Neulinge.  weiterlesen

Schwerbehindertenvertretung: Dein Engagement zählt!

Buntenbach und Nahles rufen zu SBV-Wahlen auf

© DGB / Jana Stritzke
18.09.2014
Ab Anfang Oktober werden wieder Schwerbehindertenvertretungen (SBV) gewählt. SBV sind die Interessenvertretungen der schwerbehinderten Beschäftigten in Betrieben und Verwaltungen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles rufen gemeinsam zur Teilnahme an den Wahlen auf.  weiterlesen
03.07.2014
Unternehmen bieten mehr Weiterbildung an, wenn es einen Betriebsrat gibt. Dadurch steigt die Innovationskraft. Um neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen, braucht man kompetentes Personal. Eine Möglichkeit, auf die Kompetenz von Beschäftigten Einfluss zu nehmen, besteht darin, sie weiterzubilden. Wie genau verschiedene Formen der Weiterbildung mit Innovationen zusammenhängen und welche Rolle Betriebsräte dabei spielen, zeigt eine neue von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.  weiterlesen
© IG BAU
09.04.2014
Welche Regeln und Fristen sind zu beachten, wenn Arbeitslosigkeit bevorsteht? Welche Sozialleistungen können ergänzend zum Arbeitsentgelt bezogen werden und die Haushaltskasse aufbessern? Der Newsletter „recht praktisch“ der Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS) bietet für Betriebs- und Personalräte kompakt zusammengefasste Informationen an, damit sie Beschäftigten erste Hinweise zu Ansprüchen auf Sozialleistungen geben können.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
07.03.2014
Anlässlich des Internationalen Frauentages erhielten die Kolleginnen im Objekt "Hotel Mercure" in Görlitz Rosen von der Betriebsratsvorsitzenden Piepenbrock-Bauten und IG BAU-Gewerkschaftssekretärin Christine Pötzsch. Da in diesem Jahr auch die Bertriebsratswahlen anstehen, gab's auch gleich noch wichtige Infos rund um die Betriebsratswahl. Ein guter Tag für die Kolleginnen - und für die IG BAU, die neue Mitglieder begrüßen konnte. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
04.03.2014
Wer sich für seine und die Rechte anderer einsetzt, braucht oft ein dickes Fell. Das gilt ganz besonders für Betriebsräte, die vonmanchen Chefs bis aufs Blut schikaniert werden. Abmahnungen und Kündigungen, abfällige Kommentare bis hin zur persönlichen Beleidigung, Zimmer ohne Licht und Telefon oder eine Unterbringung im Container weit weg von den Beschäftigten. Wenn es darum geht, Rechte und Ehre von Betriebsräten zu beschneiden und zu beschmutzen, fallen den Unternehmenslenkern immer wieder neue Unverschämtheiten ein.  weiterlesen

"Du hast es in der Hand! Deine Stimme - Betriebsratswahlen!

DGB und Einzelgewerkschaften rufen zur Betriebsratswahl auf

© b_engel
Berlin, 04.03.2014
"Von März bis Mai haben Millionen Arbeitnehmer es in der Hand, für ihre Rechte zu kämpfen und in ihren Betrieben einen starken Betriebsrat zu wählen", sagte DGB-Vorsitzender Michael Sommer heute zum Auftakt der Betriebsratswahlen. "Einen Betriebsrat zu wählen ist für Arberitnehmer genau so wichtig, wie sich in einer Gewerkschaft zu organisieren", betonte IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger.  weiterlesen
03.03.2014
Manche Unternehmer versuchen massiv und hartnäckig, ihre Beschäftigten an der Gründung eines Betriebsrats zu hindern. Besonders häufig ist dies in inhabergeführten Firmen, ergab eine Studie des WSI. Wer hierzulande Betriebsratswahlen behindert, macht sich strafbar. Dennoch häufen sich in den letzten Jahren zunehmend Berichte, dass genau dies geschieht.  weiterlesen
© IG BAU (Klaus Hartung)
Halle (Saale), 19.02.2014
Am Samstagvormittag hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in Peißen bei Halle ihre Werbekampagne für die bevorstehenden Betriebsratswahlen gestartet. Die Betriebsräte werden bundesweit in der Zeit vom 1. März bis 31. Mai gewählt.  weiterlesen
Gero Lüers bei seinem Grußwort
© IG BAU (Piet Meyer)
24.01.2014
Am Samstag, den 18. Januar 2014, fand die regionale Auftaktveranstaltung zu den diesjährigen Betriebsratswahlen im Gasthof Thies in Hasbergen-Gaste bei Osnabrück statt. Geladen waren alle aktiven und interessierten Kolleginnen und Kollegen aus den branchenübergreifenden Betriebsräten der Region Weser- Ems. Mit rund 120 anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Konferenz sehr gut besucht und der Veranstaltungssaal nahezu bis auf den letzten Platz besetzt.  weiterlesen
07.01.2014
Da geht noch was: 43 Prozent aller Beschäftigten der Privatwirtschaft in Westdeutschland werden von einem Betriebsratsgremium vertreten. In Ostdeutschland sind es 36 Prozent. Ein Branchentarifvertrag galt 2012 für 50 Prozent der Beschäftigten im Westen und für 31 Prozent im Osten. 
© HBS
08.08.2013
Das Archiv Betriebliche Vereinbarungen der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) weist auf zwei aktuelle Auswertungen hin: eine Kurzauswertung zu "Mobile Endgeräte - Handy, Smartphone, Blackberry und Tablet" und auf den Trendbericht "Dienstvereinbarungen zu E-Government". Für die Kurzauswertung "Mobile Endgeräte ..." wurden 41 Vereinbarungen aus den jahren 1996 bis 2013 ausgewertet.  weiterlesen

Gestern erst gewählt, heute schon gemeinsam beim Seminar

Turbo-Start für Betriebsrat der WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH

Wissensdurstig: der neue Betriebsrat der  WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH
© IG BAU (Heike Stoffels)
23.07.2013
Erst am 14. Juni 2013 fand die Auszählung der Betriebsratswahl der WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH statt. Und schon vom 15. – 19. Juli 2013 haben die Kolleginnen und Kollegen gemeinsam am Seminar BR I teilgenommen. „Gut, dass das so schnell geklappt hat. Wir lernen nicht nur das Gesetz, wir lernen auch uns kennen und das ist genauso wichtig.“ sagt Silvie Glaubitz, die Betriebsratsvorsitzende.  weiterlesen
© David Ausserhofer
28.05.2013
"Wenn im kommenden Jahr neue Betriebsräte gewählt werden, wünsche ich den Unternehmen in allen Himmelsrichtungen unseres Landes, dass genügend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kandidieren und noch mehr als bislang ihre Stimme abgeben.  weiterlesen
13.03.2013
Nach einem heutigen Urteil des Bundesarbeitsgerichts sind Leiharbeiter bei der Bestimmung der Belegschaftsgröße mitzuzählen, die für die Anzahl der Betriebsratsmitglieder ausschlaggebend ist. Dazu sagte Dietmar Hexel, DGB-Vorstandsmitglied, am Mittwoch in Berlin: "Heute ist ein guter Tag für die Arbeitnehmer und die Demokratie im Betrieb.  weiterlesen
07.02.2013
Die Hans-Böckler-Stiftung hat über den Bund-Verlag die Bücher "Betriebliche Weiterbildung" sowie "Gewinn- und Erfolgsbeteiligung" veröffentlicht. Darin werden zahlreiche Betriebsvereinbarungen der vergangenen Jahre ausgewertet. Die Publikationen berücksichtigen neuere Zahlen bis zum Jahr 2011.  weiterlesen
22.01.2013
Soeben ist die erste Ausgabe des neuen, digitalen Newsletters des Fördervereins gewerkschatliche Arbeitslosenarbeit e. V. erschienen. Darin stellen die Initiatoren ihre neuen Materialien und Angebote für betriebliche Interessenvertretungen vor. Die Angebote sollen es BR/PR/MAV ermöglichen, mit vertretbarem Zeitaufwand Beschäftigte über Sozialleistungen zu informieren - etwa wenn Arbeitslosigkeit bevorsteht.  weiterlesen

Sicher in Rente – das haben wir verdient!

Betriebsräte werden aktiv – mitmachen ist angesagt!

© STRABAG
07.12.2012
Eine Rente spätestens ab 63 ohne Abschläge oder nach 44 Versicherungsjahren. Und für Bauleute mit gesundheitlichen Problemen ein Altersübergangsgeld als Ausstiegsmöglichkeit kurz vor der Rente: Das fordern in einer Entschließung die ca. 160 Teilnehmer der diesjährigen STRABAG-Konzernbetriebsrätekonferenz in Bad Honnef. Die Konzern-Schwerbehindertenvertretung und die Konzern-Jugend- und Auszubildendenvertretung unterstützt diese Entschließung.  weiterlesen
Frisch gewählt: Nun heißt es, im Aufsichtsrat gemeinsam die Interessen ihrer Kolleginnen und Kollegen vertreten<br />© Olaf Ahlhelm
07.09.2012
Erfolg für IG BAU-Kandidatinnen und -Kandidaten: Bei der Wahl der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat der AVECO Holding AG errang die IG BAU sieben der zehn Mandate.  weiterlesen
© Hans-Böckler-Stiftung (Impuls 11/2012)
06.08.2012
Betriebsräte werden beim Thema Innovation zunehmend aktiv. Arbeitnehmervertreter sind insbesondere dann gefragt, wenn es um Arbeitsorganisation oder Personalentwicklung geht. In innovationsstarken Unternehmen finden sich besonders häufig Betriebsräte, die auch eigene Innovationsbeiträge durchsetzen können. Mitbestimmung trägt so dazu bei, Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze zu sichern.  weiterlesen
17.07.2012
Am 4. September finden bei der AVECO Holding AG die Wahlen zum Aufsichtsrat statt. Alle Beschäftigten sind aufgerufen, mit ihren Delegierten zu sprechen, dass sie Kandidaten der IG BAU-Liste wählen. Denn: Großkonzerne wie die AVECO Holding AG haben eine besondere Verantwortung in der Gesellschaft. Als Arbeitnehmervertreter geht es den IG BAU-Kandidaten um ein gesundes, lebensfähiges, nachhaltig geführtes Unternehmen. Dafür setzen sie sich ein - sorgfältig, kompetent und mutig! Mehr Infos gibt's hier... 
30.04.2012
Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein schillernder Begriff. Er umfasst die soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen. CSR ist derzeit sehr populär, insbesondere bei Unternehmen, Beratern, Wissenschaftler/innen und Studierenden.  weiterlesen
01.03.2012
Der Bund-Verlag bietet eine neue App für die Abonnenten der Fachzeitschriften "AiB Arbeitsrecht im Betrieb" und "Arbeit und Recht" (AuR) an. User können damit die Beiträge in ihren Zeitschriften nicht nur in der Print- und Online-Ausgabe lesen, sondern ab sofort auch offline auf iPhone oder iPad - in der "mobilen" Ausgabe für unterwegs.  weiterlesen

Mitglied werden