Landwirtschaft


Neuer Personalrat im Wasser- und Bodenverband Nauen

Ingo Zeithammer (mit rotem Schal) und die Mitglieder des Personalrats.<br />© IG BAU (Georg Büchner)
Ingo Zeithammer (mit rotem Schal) und die Mitglieder des Personalrats.
© IG BAU (Georg Büchner)
27.08.2012
Premiere im Wasser- und Bodenverband „Großer Havelländischer Hauptkanal – Havelkanal - Havelseen“ Nauen: Erstmals wählten die Beschäftigten einen Personalrat. Die Initiative hierzu ging von IG BAU-Mitglied Ingo Zeithammer aus.

Bis zum Wahltermin am 20. Juli dieses Jahres leitete er mit großem Geschick den fünfköpfigen Wahlvorstand. Nachdem er zuvor eine Belegschaftsversammlung einberufen und - unterstützt durch den IG BAU-Bezirksverband Mark Brandenburg - zur Personalratswahl aufgerufen hatte.

Der gewählte Personalratsvorsitzende Dirk Guderian, ebenfalls IG BAU-Mitglied, ist sehr stark an einer engen Zusammenarbeit mit der IG BAU interessiert. Ingo, der keine Ambitionen darauf hatte, im Personalrat mitzuarbeiten, konzentriert sich derweil auf den Aufbau einer stabilen Gewerkschaftsgruppe im Unternehmen.

Immerhin gibt es noch 23 weitere Verbände, wie den Wasser- und Bodenverband „Großer Havelländischer Hauptkanal – Havelkanal - Havelseen“. „Hier können wir als Gewerkschaft noch nach außen ausstrahlen“, ist Ingo überzeugt.

Ein Beitrag unseres Kollegen Georg Büchner.

Mitglied werden