Neues auf www.igbau.de


Polit-Talk zum 60. Geburtstag von IG BAU-Chef Klaus Wiesehügel

Auf dem Podium (v.li.) DGB-Chef Michael Sommer, SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel, Moderatorin Birgit Harprath, Bundesarbeitsminister a.D. Norbert Blüm und Thomas Bauer, Präsident des Hautpverbandes der Deutschen Bauindustrie
Auf dem Podium (v.li.) DGB-Chef Michael Sommer, SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel, Moderatorin Birgit Harprath, Bundesarbeitsminister a.D. Norbert Blüm und Thomas Bauer, Präsident des Hautpverbandes der Deutschen Bauindustrie © IG BAU (Kalle Meyer)
02.05.2013
Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hatte eingeladen, und sie kamen: SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel, Ex-Bundesminister Norbert Blüm (CDU), DGB-Vorsitzender Michael Sommer und der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie Thomas Bauer. Der Grund: IG BAU-Bundesvorsitzender Klaus Wiesehügel feierte seinen 60. Geburtstag in Frankfurt am Main. Die Gäste diskutierten in lockerer Atmosphäre auf dem Podium.

Als Moderatorin leitete Journalistin Birgit Harprath vom Bayerischen Rundfunk das Gespräch. Dabei sprachen die Gäste Gewerkschafts-Themen wie Rente, Mindestlohn und Tarifautonomie an.

In einem Punkt herrschte Einigkeit: Der Mindestlohn im Baugewerbe ist richtig. Das sagte auch der Arbeitgebervertreter. Denn „es kann nicht sein, dass alle Firmen, die hohen Lohn zahlen, kaputt gehen“, so Bauer. Er halte allerdings wenig von einem branchenübergreifenden Mindestlohn.
Anders sah das Norbert Blüm: Er sprach sich für einen gesetzlichen Mindestlohn aus. Trotzdem sah er darüber hinaus den Bedarf für tarifliche Regelungen und mahnte „eine Revitalisierung der Tarifpolitik“ an.

Blüm bekräftigte seine frühere Forderung nach einer sicheren staatlichen Altersrente für alle Beschäftigten. Sigmar Gabriel sprach sich gegen die Rente mit 67 aus. „Die Mehrzahl der Menschen versteht genau, worum es dabei geht: eine faktische Rentenkürzung“, sagte er.

IG BAU-Vize Robert Feiger begrüßt die Gäste und eröffnet den Polit-Talk © IG BAU (Kalle Meyer)

Lesen Sie auch:

Nach der Diskussionsrunde folgten Gratulationsreden für Klaus Wiesehügel. Sigmar Gabriel schlug dabei auch selbstkritische Töne an. Die SPD habe in den Schröder-Jahren die Arbeitnehmer aus dem Blickfeld verloren. „Wenn man Politik von oben macht, geht das schief“, gestand Gabriel ein.

Michael Sommer erinnerte daran, dass an diesem Tag vor 80 Jahren die Nationalsozialisten die Gewerkschaftshäuser gestürmt und die Gewerkschaften zerschlagen haben. „Dass wir an diesem Tag heute gemeinsam für die Gewerkschaftsbewegung einstehen können, ist ein Wert an sich“, sagte er. Klaus Wiesehügel schätze er als „jemanden, der sehr konsequent ist und viel Liebe für die eigene Organisation hat.“

Der stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers lobte Wiesehügel als standhaften Streiter für die Arbeitnehmerinteressen. „Du bist das Gesicht der IG BAU“, sagte Schäfers. Der bedankte sich für die Gratulationen sowie für die Spendenbereitschaft der IG BAU-Kolleginnen und Kollegen. Denn Wiesehügel hatte im Vorfeld darum gebeten, anstelle eines Geschenkes eine Spende an die Stiftung Soziale Gesellschaft – Nachhaltige Entwicklung, die Entwicklungsprojekte in ärmeren Ländern fördert, zu geben.

Herzliche Worte von SPD-Chef Sigmar Gabriel © IG BAu (Kalle Meyer)
IG BAU-Vize Dietmar Schäfers bei seiner Laudatio © IG BAU (Kalle Meyer)
DGB-Vorsitzender Michael Sommer gratuliert von Herzen © IG BAU (Kalle Meyer)

„Bildung ist der Schlüssel“, damit sich auch dort die Beschäftigten besser organisieren können. Auch in Deutschland sei noch viel für die Beschäftigten zu erreichen. „Der Arbeitsschutz in Deutschland ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern schlecht, geradezu mies“, sagte Wiesehügel.

Auch im neuen Lebensjahr werden dem IG-BAU Bundesvorsitzenden viele Aufgaben bevorstehen, betonte Dietmar Schäfers: „Es wird noch einige interne und externe Baustellen zu bewältigen geben“, gab er Wiesehügel mit auf den Weg.

Klaus Wiesehügel bei seinem Schlußwort © IG BAU (Kalle Meyer)
DGB-Chef Michael Sommer, Annelie Buntenbach und Sigmar Gabriel auf dem Weg zum Geburtstagsempfang © IG  BAU (Kalle Meyer)
Gratulation von Beiratsmitglied Heike Sievers und Gatten Wolfgang © IG BAU (Kalle Meyer)
Da strahlt der BVB-Fan - rechts: Regionalleiter André Grundmann und Matthias Maurer, Bezirksverbandsvorsitzender in Hamburg © IG BAU (Kalle Meyer)
SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel gratuliert mit Rotwein © IG BAU (Kalle Meyer)
Smalltalk am Rande: Ex-Bundesminister Norbert Blüm mit SPD-Parteichef Sigmar Gabriel © IG BAU (Kalle Meyer)
Robert Feiger im Gespräch mit Bundesminister a. D. Norbert Blüm
Ex-IG BAU-Bundesvorsitzender Konrad Carl im Gespräch mit Klaus Wiesehügel
Blick zu den Ehrengästen © IG BAU (Kalle Meyer)
Volles Haus für den IG BAU-Chef © IG BAU (Kalle Meyer)

Ein Beitrag unseres Kollegen Julian Fath.