IG BAU - die tun was!


Renten - Enten

Aktionstag im IG BAU- Bezirksverband Nordost-Niedersachsen

Am 19. August machte die R(enten)-Tour Halt in Peine
Am 19. August machte die R(enten)-Tour Halt in Peine © IG BAU (Dirk Eilert)
25.08.2017
Mit zwei Veranstaltungen unterstützt die IG BAU-Nordost-Niedersachsen die DGB-Rentenkampagne. „Aus unserer Sicht ist die derzeitige Rentenregelung völlig unzulänglich. Weil für einen Großteil der Beschäftigten am Ende des Erwerbslebens die Altersarmut steht, bedarf es eines dringenden Kurswechsels“, sagt der stellvertretende Bezirksvorsitzende Ulrich Boes.

Gemeinsam mit Vertretern des DGB begleitet der Bezirksverband der IG BAU die R(enten)-Tour nach Peine und nach Celle.

"Wer morgen keine kleine Rente will, braucht heute starke Gewerkschaften!" und "Nur gute Tarifverträge können der Altersarmut entschieden entgegenwirken!", sind sich die Aktivisten der IG BAU sicher.

Da das Eine eng mit dem Anderen verknüpft ist, sprachen sie auch gleich ihre solidarische Unterstützung den sich in Tarifverhandlungen befindenden Kollegeninnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung aus. Gerade in dieser Branche werden die Beschäftigten von niedrigen Renten und eventueller Altersarmut besonders betroffen sein,

"Arm trotz Arbeit, kein Auskommen mit der Rente bei jahrzehntelanger Einzahlung, das ist ein absoluter SKANDAL", begründet der Bezirksvorsitzende Dieter Großmann die Aktion.

IG BAU - die tun was!

IG BAU (Dirk Eilert)

Auch in Celle war die IG BAU am 19. August aktiv mit dabei.