Tarife


SKMT Ost: Zweite Verhandlung bringt Ergebnis

29.07.2015
Am 28. Juli 2015 fand in Zeuthen bei Berlin die zweite Tarifverhandlung zum Vergütungstarifvertrag für die Beschäftigten in der Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie Ost statt. Nach sehr schwierigen Verhandlungen, welche überwiegend in kleiner Verhandlungsrunde geführt wurden, einigten sich die Tarifvertragsparteien in den frühen Abendstunden auf nachfolgendes Ergebnis:
  1. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten (1. Juli 2015 bis 30. Juni 2017).
  2. Für den Monat Juli 2015 erhalten alle Beschäftigten eine Einmalzahlung von 60 €, Auszubildende von 20 €.
  3. Ab dem 1. August 2015 erhöhen sich die Löhne, Gehälter ‎und Ausbildungsvergütungen der Anlage 2 um 2,8 Prozent.
  4. Ebenfalls ab 1. August 2015 werden die vermögenswirksamen Leistungen um 5 € auf 10 € monatlich angehoben.
  5. Ab 1. Juli 2016 erhöhen sich die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen der Anlage 1 um weitere 2,3 Prozent.
  6. Gleichzeitig werden die vermögenswirksamen Leistungen um weitere 10 € auf 20 € monatlich angehoben.

Die IG BAU bedankt sich an dieser Stelle bei allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Unterstützung. Nur so konnte ein Ergebnis erzielt werden.