E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Steinbacher Forum: Experten geben Anregungen

Unterhaltsame Wissenschaft: Carsten Burckhardt (Mitte) mit Gerd Bosbach (links) und Erhard Tietel
Unterhaltsame Wissenschaft: Carsten Burckhardt (Mitte) mit Gerd Bosbach (links) und Erhard Tietel © Olaf Damerow
07.09.2014
Dass Wissenschaft auch unterhaltsam sein kann, bewies das Steinbacher Forum Anfang September in der Bildungsstätte der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). „Wir wollen uns von außen Anregungen für die Themen der Arbeitswelt holen und uns damit ganz bewusst einmal von dem Tagesgeschäft lösen“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Carsten Burckhardt vor den rund 70 Teilnehmern.

Gäste waren die Wissenschaftler Erhard Tietel und Gerd Bosbach. Der Betriebsrats-Forscher Tietel referierte über das Spannungsfeld, in dem sich Betriebsräte bewegen. Die Arbeitnehmervertreter werden mehr und mehr zu „Eierlegenden Wollmilchsäuen“. „Sie haben heute oft als einzige den Betrieb als Ganzes im Blick“, sagte Tietel. Dabei müssten sie ständig mit Beschäftigten und Unternehmensleitung kommunizieren, fordern und vermitteln. Um dem Druck dieser Sandwich-Position standzuhalten, werde Beratung und neue Formen gewerkschaftlicher Unterstützung immer wichtiger.

Das Thema des Statistikers Gerd Bosbach hieß „Lügen mit Zahlen“. Mit vielen Beispielen zeigte er auf, wie Lobbygruppen versuchen, ihre Interessen in der Öffentlichkeit durchzusetzen. „Zahlen werden benutzt um eine Meinung zu stützen“, sagte er. „Nicht, um sich mit einer Sache auseinanderzusetzen.“

Eine wesentliche Erkenntnis der Teilnehmer war, dass eine isolierte Zahl nichts besagt. Wichtig ist immer der Bezug. „Wir haben viel gelernt und die Angst vor Zahlen verloren“, sagte Burckhardt. „Dieses Forum zeigt, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Experten Wissen vermehren und Stärke gewinnen.“ Das Steinbacher Forum wird als ständige Einrichtung zweimal pro Jahr veranstaltet.