Sunrise 2016


Sunrise Festival eröffnet

Das Sunrise 2016 ist eröffnet.
Das Sunrise 2016 ist eröffnet. © Arndt Götze
26.05.2016
Strahlender Sonnenschein, gute Laune, entspannte Atmosphäre und die ersten Programmpunkte: So lässt sich der erste Tag des Sunrise Festivals 2016 beschreiben, das von heute bis einschließlich Sonntag in der IG BAU-Bildungseinrichtung in Steinbach stattfindet.

Das Motto in diesem Jahr lautet: "Refugees welcome". In den kommenden Tagen wird sich alles um Geflüchtete, Integration und dem Miteinander der Kulturen drehen. Alle Teilnehmern wird die Chance gegeben werden, mit den Geflüchteten in Kontakt zu treten, Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Schon am Anreisetag widmete sich der Workshop des Vereins „Mach meinen Kumpel nicht an!“ e.V. dem schwierigsten Teil dieser Thematik: Rassismus. Für den Referenten Mark Haarfeldt ging es darum, zu zeigen, wo und wie sich Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft und in der Arbeitswelt zeigt, was die Standpunkte von zum Beispiel PEGIDA und AfD sind und wie wir alle mit Rassismus und Antirassismus umgehen können. "Ich freue mich, wie angeregt die Seminarteilnehmer diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht haben. Das zeigt, dass das Thema uns alle angeht, betrifft und beschäftigt", fasst Haarfeldt den Kurs zusammen. Der Verein befasst sich bereits seit 1986 mit Xenophobie, dem Abbau von Vorurteilen oder der Integration von Geflüchteten in die Arbeitswelt.

Nach einem gemütlichen, gemeinsamen Abendessen eröffneten Carsten Burckhardt und Natascha Ponczeck gegen 20.00 Uhr das Sunrise Festival 2016. Carsten betonte seine Freude daran, dass viele Geflüchtete den Weg nach Steinbach gefunden haben um gemeinsam zu diskutieren, voneinander zu lernen und miteinander zu feiern. Natascha nutze anschließend die Chance allen Anwesenden auf die Spendenschweinchen hinzuweisen, mit deren Hilfe Gelder für den Arbeitskreis Flüchtlinge in Steinbach gesammelt werden. Schließlich soll am Ende des Festivals dem Arbeitskreis ein möglichst großer Spendenscheck überreicht werden können.

Mit entspannter Musik von Singer/Songwriters Marcel Metzner wurde anschließend der erste gemeinsame Partyabend eingeläutet.

Sunrise verbindet: Hier stoßen Kulturen miteinander an. © Arndt Götze