IG BAU - die tun was!


Tarif gibt's nur aktiv!


© IG BAU
17.02.2017
In Potsdam läuft vom 16. bis 18. Februar 2017 die dritte Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst. Um ihre Verhandlungskommission zu unterstützen, riefen die ÖD-Gewerkschaften ver.di, GEW, GdP und IG BAU in Thüringen zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Aus allen Ecken Thüringens kamen mehrere hundert Beschäftigte nach Jena.

Lautstark skandierten die Mitglieder der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und der IG Bauen-Agrar-Umwelt ihre Forderungen und machten ihrer Unzufriedenheit über das bisher fehlende Arbeitgeberangebot Luft. Im Sternmarsch ging es zur Auftaktkundgebung vor der Universität. Die Demo ging anschließend zum Holzmarkt, wo eine Abschlusskundgebung stattfand.

Mit Trillerpfeifen und Motorkettensägen waren die Beschäftigten aus dem ThüringenForst deutlich zu hören und nicht zu übersehen. Sie unterstützten die Rede ihres Regionalleiters Mirko Hawighorst, der bei der Abschlusskundgebung klar und deutlich die Forderungen und Erwartungen der Mitglieder präsentierte. Er hob die Wichtigkeit der Forstwirte und Forstwirtinnen und der Angestellten im ThüringenForst für den Gesellschaftsraum Wald hervor.

Bereits bei einer Pressekonferenz am Vormittag bekräftigte Hawighorst die Forderungen der IG BAU:

  • Entgelterhöhung im Gesamtvolumen von 6 Prozent
  • Erhöhung der Ausbildungsentgelte um 90 Euro
  • verbindliche Übernahmeregelung für Auszubildende
  • zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Verhandlungsergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten der Länder und Kommunen.

Wenn sich die Arbeitgeber bei der dritten Tarifverhandlung nicht deutlich auf uns zu bewegen, werden wir ihnen zeigen, wie laut wir wirklich werden können!

Sollte es zu einem Ergebnis kommen, wird die IG Bauen-Agrar-Umwelt als Nächstes über den Tarifvertrag Forst verhandeln. Auch dort werden wir uns gemeinsam für die Mitglieder in den forstwirtschaftlichen Betrieben, Verwaltungen und Einrichtungen einsetzen. Gemeinsam sind wir stark!

IG BAU - die tun was!

© IG BAU
© IG BAU