Forstwirtschaft und Naturschutz


Tarifeinigung für die Landesforsten (außer Hessen)


© IG BAU (Paul Schimweg)
20.02.2017
Die 20.000 Beschäftigten der Landesforsten (außer Hessen-Forst, weil das Bundesland Hessen separat verhandelt) bekommen mehr Geld. Am vergangenen Freitagabend haben sich die Tarifgemeinschaft der Gewerkschaften, der die IG BAU angehört, und die Tarifgemeinschaft der Länder auf ein Ergebnis geeinigt.

Wir haben einen tragbaren Kompromiss erzielt. Durchgesetzt werden konnte dieser aber nur durch die vielen Aktionen und Warnstreiks der Beschäftigten im gesamten Bundesgebiet“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Harald Schaum. „Die Verhandlungen waren von Anfang an schwierig. Ohne die Unterstützung unseres Ehrenamts wären sie wohl noch nicht beendet. Wir haben es nun geschafft, insbesondere die unteren Einkommen zu stärken. Jetzt müssen wir uns dafür einsetzen, dass das Ergebnis auch auf die Beamtinnen und Beamten im Forst übertragen wird.“

Die Einigung sieht ein Plus von zwei Prozent ab 1. Januar 2017 vor. Mindestens sollen die Entgelte aber um 75 Euro erhöht werden. Ab 1. Januar 2018 folgt eine weitere Erhöhung um 2,35 Prozent. Die Ausbildungsvergütung steigt ebenfalls ab 1. Januar 2017 um 35 Euro und ab 1. Januar 2018 um weitere 35 Euro.

Zudem erhalten Auszubildende 29 Tage Urlaub. „Wir haben uns dafür stark gemacht, dass die Arbeitsverhältnisse in den Landesforsten gerade für den Nachwuchs attraktiver werden. Das ist uns zu einem guten Teil auch gelungen“, sagte der IG BAU-Forstexperte Michael Schmitt. „Es gibt aber immer noch die Baustelle der sachgrundlosen Befristung. Denn selbst wenn junge Menschen nach der Ausbildung entsprechend der Tarifregelung übernommen werden, ist es nur für zwölf Monate. Eine solide Lebensplanung kann der Nachwuchs darauf nicht gründen. Wer Fachkräfte braucht, muss ihnen auch eine Perspektive bieten.“

Der Tarifvertrag steht unter dem Vorbehalt einer Erklärungsfrist bis 31. März 2017.

Hier gibts die ausführlichen Infos zum Tarifergebnis - exklusiv für Miglieder der IG BAU.