Gebäudereinigung


Tarifverhandlungen für Gebäudereiniger beginnen

22.02.2013
In Frankfurt am Main beginnen heute die Tarifverhandlungen für die rund 530.000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks. Die Konjunkturaussichten sind optimistisch und lassen ein Wachstum der Gebäudereiniger-Branche erwarten. Gleichzeitig rechnen Experten mit einem Anstieg der Inflation. Die Beschäftigen der Branche sind als Geringverdiener besonders auf den Ausgleich der Teuerungsrate angewiesen.

Sie haben darüber hinaus einen Anteil am Wachstum, von dem sie ebenfalls profitieren wollen. In der Tarifrunde 2013 fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt deshalb ein Lohnplus in zwei Stufen.

Im Westen soll die unterste Tarifgruppe zunächst um 70 Cent und dann um weitere 65 Cent steigen. Gleichzeitig soll das Lohnniveau Ost erst auf 88 Prozent des Westniveaus angehoben werden. In einem weiteren Schritt soll es auf 92 Prozent steigen.