Senioren


Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

IG BAU-Senioren aus Duisburg besuchen die Grabungsstelle „Mercator Quartier“


© IG BAU (Theodor Groesdonk)
19.09.2016
Jeden Donnerstag treffen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Senioren Gruppe Duisburg fast immer im dortigen Gewerkschaftshaus. Seit Monaten beobachten sie wie nur 300 Meter entfernt ein ganzer Schulkomplex abgerissen wird. Gleichzeitig graben dort Archäologen die Erde auf und suchen nach der Vergangenheit der Stadt Duisburg. Da wollten die Kolleginnen und Kollegen einmal Näheres erfahren. In der Presse stand ja schon einiges zum Projekt „Mercator Quartier“, aber besser sind Informationen aus erster Hand.

Frau Dr. Brigitta Kunz, vom Amt für Baurecht und Bauberatung, Untere Denkmalbehörde/Stadtarchäologie nahm die Gruppe am Infocontainer in Empfang. Sie zeigte an Hand alter Pläne wie das Quartier in der Vergangenheit einmal ausgesehen haben muss. Bei der Begehung der Grabungsstelle beschrieb sie die sichtbaren Funde und erklärte, was damit geschehen soll.

Zunächst sollen die Grabungsstellen wieder verfüllt werden. Danach soll nach historischem Vorbild eine neue Bebauung erfolgen. Bis das erste neue Gebäude steht, werden wohl noch einige Jahre vergehen.

Die Senioren aus Duisburg werden die Entwicklung weiter verfolgen.

Ein Beitrag unseres Kollegen Theodor Groesdonk.