Tarife


Zement- und Dämmstoffindustrie Ost: Erste Tarifverhandlung ohne Ergebnis unterbrochen

16.05.2014
Am 15. Mai wurden in Berlin Tegel die Einkommenstarifverhandlungen für die Beschäftigten der Zement- und Dämmstoffindustrie in Ostdeutschland aufgenommen. Die Tarifkommission der IG BAU hat ihre Forderungen wie folgt bekräftigt:

• Die Entgelte sollen um 6,5 Prozent sowie einer Sonderzulage Ost zur Angleichung an die Tarifgebiete West steigen
• Die Ausbildungsvergütung soll zur Nachwuchsförderung der Branche um 200 Euro steigen
• Laufzeit des Entgelttarifvertrages soll maximal zwölf Monate betragen

Die Arbeitgeber legten ein Angebot vor, was die Schere zur Angleichung der Einkom-men Ost zu West nicht auseinander triftet, aber auch nicht schließt:

• Die Entgelte sollen um 3 Prozent steigen; die Laufzeit soll 16 Monate betragen.
• Die Arbeitgeber zeigen Bereitschaft die Ausbildungsvergütung überproportional stei-gen zulassen; genau beziffert wurde die Erhöhung nicht.

Wir fordern die Arbeitgeber auf, ein konkretes Angebot zu unterbreiten, damit die Angleichung der Einkommen der Tarifgebiete Ost zu West schnellst möglich erreicht wird.

Die Tarifverhandlungen werden am 4. Juni in Berlin Tegel fortgesetzt.

Mitglied werden


Gut zu wissen