Tarife


Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen: Erste Tarifrunde ergebnislos abgebrochen

22.06.2018
Am 18. Juni fand die erste Tarifrunde für die Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen statt. Zu Beginn der Verhandlung hat die Tarifkommission der IG BAU den Arbeitgebern die angemessenen Forderungen für die Beschäftigten vorgetragen:

Die Erhöhung der Löhne um 1 Euro je Stunde bzw. der Gehälter um 174 Euro im Monat sowie die Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 50 Euro je Ausbildungsjahr - jeweils für eine Laufzeit von 12 Monaten.

Statt die Forderungen konstruktiv zu besprechen, klagten die Arbeitgeber lieber über „zu hohe Forderungen, finanzielle Überforderung und dass die Überkapazitäten auf die Preise drücken“. Und legten schlussendlich ein indiskutables Angebot auf den Tisch.

Sie bieten eine Anhebung der Löhne mit einer Laufzeit von 24 Monaten um lediglich drei Prozent in den ersten 12 Monaten, aber dann nur noch 1,5 Prozent für weitere 12 Monate an.

Über die Gehälter und Ausbildungsvergütungen wurde bisher noch nicht gesprochen.