Tarifbewegung Bauhauptgewerbe 2018


Das Streikgespenst lässt grüßen


© IG BAU
14.03.2018
Die Kollegen der Firma Rohde Bau aus Korbach arbeiten auf der Autobahnbaustelle an der A 7 im Abschnitt Northeim bis Seesen. Dort wurden sie auch über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen im Baugewerbe informiert.

Als sie von dem unterirdischen Angebot der Arbeitgeber hörten, wurden die Kollegen sehr wütend. "WIR malochen bei minus 15 Grad in der ,Sibirischen Kälte' oder bei ,englischem' Regen und dann so was. Anscheinend sind unsere Leistung, Zeit, Zukunft den Arbeitgebern nichts wert."

WIR gemeinsam stehen hinter den Forderungen unserer IG BAU und wollen vor allem:

Das volle 13.Monatseinkommen und - da WIR weit zu den Baustellen fahren - auch Wegezeit = Arbeitszeit = Lebenszeit und aufgrund des Facharbeitermangels müssen die Arbeitgeber auch die Ausbildungskosten übernehmen.

WIR sind Kampfbereit – das Streikgespenst lässt grüßen.