Gebäudereinigung


Gemeinsam Strategien finden

UNI Europa Property Services Conference in Steinbach


Steinbach, 30.10.2018
In der IG BAU Bildungsstätte Steinbach trafen sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der Reinigungs- & Sicherheitsbranche aus Argentinien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Sambia, Schweden, Spanien, Türkei, Tunesien, Uganda, den USA und der Bundesrepublik Deutschland zu einer mehrtägigen großen Konferenz. Das Thema: „Changes in the Industry, Changing the Industry” (Veränderungen in der Industrie/ Die Industrie verändern).

Wesentlicher Bestandteil des Treffens: der Erfahrungsaustausch. Viele Kolleginnen und Kollegen berichteten aus ihrer Arbeit und aus ihren Ländern, diskutierten über Strategien und Probleme. Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes der IG BAU, informierte über die Situation in Deutschland und besonders die derzeitige Auseinandersetzung um einen Tarifvertrag Weihnachtsgeld im Gebäudereiniger-Handwerk. Die Konferenzteilnehmer solidarisierten sich mit dieser Forderung.

Die Konferenz in Steinbach war das internationale Treffen der Gewerkschaften der Reinigungs- und Sicherheitsdienste. Bei UNI Gobal Union umfasst das etwa 125 nationale Gewerkschaftsorganisationen aus aller Welt und 75 Länder.

UNI Global Union ist das Sprachrohr von über 20 Millionen Beschäftigten im Dienstleistungssektor in allen Teilen der Welt, davon alleine in Europa für sieben Millionen Gewerkschaftsmitglieder. Über ihre 900 Mitgliedsorganisationen vertritt UNI Erwerbstätige in 150 Ländern und in allen Regionen der Welt und ist aktiv in den Sektoren: Reinigungs- & Sicherheits-/Wartungsdienste; Handel; Finanz; Spiele & Wetten; Friseur- /Kosmetikbranche; ICTS; Medien, Unterhaltung & Kunst; Post & Logistik; Sozialversicherung; Sport; Leih- & Zeitarbeitskräfte und Tourismus.

Internetseite von Uni Global Union (deutsch).

Fotos: Alexander Paul Englert