Tarifbewegung Bauhauptgewerbe 2018


Gut, dass sich jetzt die Gewerkschaft um dieses Thema kümmert


© IG BAU (Johannes Schader)
Dietzenbach, 26.03.2018
Die Bauleute von Groß schaffen in Dietzenbach und stellen dort Versickerungsflächen für das Regenwasser her. Über mehrere hundert Meter haben die Männer bereits Mulden ausgebaggert, planiert und die Einläufe eingebaut. Die Baustelle ist etwa 50 Kilometer vom Betriebssitz entfernt. Einige der Bauleute von Groß haben aber eine noch viel längere Anfahrt auf die Baustelle. Da kommt die Forderung der IG BAU nach Wegezeit ist Arbeitszeit gerade recht: „Viele von unseren Kollegen kommen aus dem Hunsrück, der Eifel oder aus Thüringen und Sachsen. Entweder haben wir jeden Tag stundenlange Anfahrten auf die Baustelle oder wir sind nur am Wochenende zuhause – gut, dass sich jetzt die Gewerkschaft um dieses Thema kümmern will.“ Unser Aufwand muss auch mal angesehen und wertgeschätzt werden. Dafür und für die Gewerkschaft stehen die Bauleute von Groß auf der Baustelle in Dietzenbach.