Reden


Hubertus Heil will die Digitalisierung gestalten

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag


© Dietmar Gust / IG BAU
Berlin, 10.10.2017
SPD-Generalsekretär Hubertus Heil warnte auf dem 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU davor den Strukturwandel durch die Digitalisierung nach amerikanischem Modell durchzuführen:

"Ich habe 2 oder 3 Tage vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl nachts nicht schlafen können; vielleicht deshalb, weil ich so ein blödes Gefühl hatte, wie das ausgeht. Ich habe deshalb den Fernseher eingeschaltet und mir eine Dokumentation in der ARD angeschaut. Sie beschäftigte sich mit der Frage, warum Trump Clinton schlagen kann. Die sehr gut gemachte Dokumentation war leider sehr hellsichtig, weil die Macher in Amerika eingereist sind und ein anderes Bild der Vereinigten Staaten gezeigt haben als das, was wir sonst immer im Fernsehen sehen. Es ging nicht nur um Washington, New York und Silicon Valley, es ging um die Seele im Innern des Landes.

Irgendwann machten die Macher dieser Dokumentation Sta-tion im sogenannten Rust Belt, im alten industriellen Herzen der Vereinigten Staaten von Amerika: auch in den Appalachen, wo man mal Eisenerz gefunden hat, wo es Stahlindustrie und wo es Montanindustrie gab. Das sind Staaten, wo die meisten Arbeiter in ihrem ganzen Leben nicht anders als demokratisch gewählt haben, übrigens auch, weil die Gewerkschaften ihnen gesagt haben, dass es für sie besser ist, demokratisch zu wählen als republikanisch. Warum haben diese Arbeiter im letzten Jahr mehrheitlich einen Immobilienmilliardär aus New York gewählt, der ihnen als Erstes die Krankenversicherung wegnehmen will? Das ist eine Frage, die man stellen muss.

Ein Schwenk über die Industriebrachen, über den Frust und die Hoffnungslosigkeit, die Menschen dort erlebt haben, kann einem eine Ahnung davon geben, warum Menschen auf solch eine verrückte Idee kommen können. Ich hoffe, liebe Kollegin-nen und Kollegen, dass wir bei allen Schwierigkeiten, die wir in unserem Land haben, begreifen, dass wir es am Ende des Tages in Deutschland nie so weit kommen lassen dürfen. Ja, auch bei uns wird es Strukturwandel geben. Ihr diskutiert über Arbeit 4.0, über Digitalisierung und über den Wandel der Arbeit. Wenn wir diesen Strukturwandel schaffen wollen,ann brauchen wir eine Investitionspolitik und eine soziale Gestaltung des Strukturwandels, damit Menschen nie so hoffnungslos werden, dass es für unsere Demokratie gefährlich wird, liebe Kolleginnen und Kollegen. Das ist die gemeinsame Aufgabe, die ich sehe."