Neues auf www.igbau.de

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Hannover, 17.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat für die Glaser in Niedersachsen deutliche Einkommensverbesserungen ab dem 1. September dieses Jahres erzielt. Gestern Abend nahm der Landesinnungsverband des Niedersächsischen Glaserhandwerks den bereits Anfang August verhandelten Tarifabschluss an. 

IG BAU fordert geringeren Einsatz von Pestiziden

Internationaler Tag der Honigbiene

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.08.2018
Von schätzungsweise mehr als 20.000 Bienenarten weltweit sind in Deutschland rund 560 Arten heimisch. Noch – denn ihr und der Fortbestand anderer sogenannter Bestäubungsinsekten ist gefährdet. Es könnte sich bald ausgesummt haben in Wäldern, Wiesen und Feldern. Anlässlich des Internationalen Tages der Honigbiene am 18. August appelliert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) an die industrielle Landwirtschaft, umzudenken. Weniger Monokulturen und weniger Einsatz von Pestiziden. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 16.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert stärkere Anstrengungen der Politik, den Wohnungsmangel zu beheben. „Haushalte mit mittleren und niedrigen Einkommen finden immer schwerer eine bezahlbare Wohnung. Der Wohnungsmangel wird zum dringendsten sozialen Problem in Deutschland. Das hat die Politik zwar inzwischen erkannt, handelt aber nicht danach, wie die aktuellen Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Statt schöner Worte brauchen wir mehr Geld für den Bau von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. 
16.08.2018
Die hessischen Tarifvertragsparteien in der Landwirtschaft lagen bei zentralen Punkten zu weit auseinander und mussten daher ihre Tarifverhandlungen für bessere, zeitgemäße Arbeitsbedingungen am 15. August abbrechen. 
© Pixabay
15.08.2018
Der Tarifvertrag zusätzliches Urlaubsgeld im Gebäudereiniger-Handwerk gilt nur für Mitglieder der IG BAU, die in einem Innungsbetrieb beschäftigt sind. Anspruch auf das Extra-Urlaubsgeld hast Du nach einer Betriebszugehörigkeit von sechs Monaten. Das Urlaubsgeld wird nur in Zusammenhang mit gewährtem Urlaub zusätzlich zum Urlaubslohn bezahlt. 
© IG BAU
14.08.2018
Nach langwierigen Diskussionen und schwierigen Verhandlungen für die Beschäftigten in der Naturstein- und Naturwerksteinindustrie Rheinland-Pfalz-Saar haben die Mitglieder der IG BAU-Verhandlungskommission dem hart erarbeiteten Verhandlungsergebnis einstimmig zugestimmt: 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt Überlegungen der Bundesregierung, die Kauf-Nebenkosten von Immobilien zu senken. „Nebenkosten zwischen zehn und zwanzig Prozent der Kaufsumme überfordern viele Familien, die dringend geeigneten Wohnraum suchen. Diese Hürde kann durch die Ausweitung des Bestellerprinzips auf Immobilienkäufe verringert werden. Der Grundsatz, ‚wer bestellt bezahlt‘, ist nur fair und bei Makleraufträgen in der Wohnungsvermietung bereits erprobt“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. 

Der goldene Herbst mit Blick zu den Kranichen

Ferienzentrum Yachthafen Rechlin, 1. September bis 13. Oktober 2018

© Pixabay
14.08.2018
Auszeit, einfach mal raus. Ob zu zweit oder in Familie. Sie möchten einfach mal raus und die Ruhe genießen. Dann kommen Sie zu uns ins Ferienzentrum Yachthafen Rechlin an der südlichen Müritz und genießen Sie die schöne Landschaft, das Wasser und die Ruhe… 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 13.08.2018
Während der Pause der Piepenbrocker Reinigungskräfte in der Staatsoper Berlin informierten Betriebsrat und IG BAU gemeinsam über den aktuellen Stand der Verhandlungen. Großes Unverständnis äußerten die Beschäftigten darüber, dass die Arbeitgeber nicht bereit sind, über einen Einstieg ins Weihnachtsgeld zu verhandeln. „Die Arbeit ist super anstrengend, erst recht wenn es so heiß ist“, so eine Reinigungskraft. Die Beschäftigten, die jeden Tag die Berliner Staatsoper reinigen, waren sich einig, dass eine angemessene Anerkennung in Form des Weihnachtsgeldes erfolgen muss 
13.08.2018
Im Juli 2018 waren 36.280 Bauarbeiter als arbeitslos registriert, 637 weniger als im Monat zuvor. Im Vergleich zum Juli 2017 ist die Zahl der arbeitslos registrierten Bauarbeiter ebenfalls deutlich gesunken, in Westdeutschland um 15,7 Prozent und in Ostdeutschland um 17,2 Prozent. 
© IG BAU
Gelsenkirchen, 10.08.2018
Am 14. Juli feierte die IG BAU-Fachgruppe Gebäudereinigung aus Gelsenkirchen ihr Sommerfest im DGB-Haus der Jugend. Das aufgestellte Spendenschweinchen war prall gefüllt. Knapp zwei Wochen später überreichten die Frauen die Spende an die Leiterin des Kinderhospizes „Arche Noah“ in Gelsenkirchen. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 09.08.2018
Die Tarifverhandlungen für die rund 130 000 Maler und Lackierer in Deutschland sind gestern Abend abgebrochen worden. Nachdem die Arbeitgeber auch in der dritten Verhandlungsrunde nicht bereit waren, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, erklärte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die Gespräche für beendet. 
© röhr:wenzel
09.08.2018
Am Ende der dritten Verhandlung in der diesjährigen Tarifrunde zu den Ecklöhnen im Maler- und Lackiererhandwerk am 8. August hat die Verhandlungskommission der IG BAU einstimmig entschieden, die Verhandlung abzubrechen und dem IG BAU-Bundesvorstand zu empfehlen, das Scheitern der Verhandlungen zu erklären und das Schlichtungsverfahren einzuleiten. 
07.08.2018
Sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt und 100 Euro mehr Ausbildungsvergütung, fordert die IG BAU für die Beschäftigten im Dachdeckerhandwerk. 
© IG BAU (Jozsef Bernula)
Dresden, 06.08.2018
Die Jungs von der Faber Infra-Bau GmbH haben aktiv in der Tarifauseinandersetzung am Bau 2018 ihr Gesicht hergehalten und sich hinter die Forderungen der IG BAU gestellt. Dafür gab's nun ein herzliches Dankeschön. Und wie beginnt Mann seinen Tag am liebsten? Mit einem deftigen Frühstück à la IG BAU. 
06.08.2018
Was regelt der Rahmentarifvertrag (RTV)? Was sind unsere Forderungen in der diesjährigen Tarifrunde und wie kommen unsere Forderungen zur Stande? Und was sagen die Arbeitgeber dazu? Antworten auf diese Fragen gibt es in unserem neuen Flugblatt. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Ausweitung des Bestellerprinzips von Maklern auf den Hauskauf. „Der Grundsatz: ‚Wer bestellt, bezahlt‘ muss auch beim Immobilienkauf gelten. Gleichzeitig muss die Provision gedeckelt sein“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. 

Wir dürfen nicht auf Verschleiß fahren

IG BAU-Chef Robert Feiger im Interview mit der Augsburger Allgemeinen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
03.08.2018
"Wir begrüßen, dass sich die Große Koalition zum Ziel gesetzt hat, dass in dieser Legislaturperiode 1,5 Millionen zusätzliche Wohnungen gebaut werden. Was die Firmen der Bauwirtschaft aber brauchen, sind Programme, die am besten zehn Jahre laufen. Wenn der Staat langfristig Investitionszusagen trifft, können die Betriebe die notwendigen Fachkräfte ausbilden und an Bord halten. Das gilt auch, wenn es konjunkturell bergab geht. So müssen Straßen und Brücken stetig Jahr für Jahr erneuert werden. Wir dürfen nicht auf Verschleiß fahren." Zu diesen und anderen Themen äußert sich IG BAU-Chef Robert Feiger im Interview mit der Augsburger Allgemeinen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 03.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, den Arbeitsmarkt auf Nicht-EU-Staaten auszudehnen. „Zusätzliche Arbeitnehmer aus Drittstaaten können in der Baubranche keine Lösung für den Mangel an Fachkräften sein. Unter den gegebenen Bedingungen droht damit, das ohnehin schon gravierende Problem der Schwarzarbeit völlig aus dem Ruder zu laufen. 

Rosenbaum soll hessischer Bauminister werden

IG BAU-Regionalleiter im Schattenkabiniett von Thorsten Schäfer-Gümbel

© IG BAU
03.08.2018
Hans-Joachim Rosenbaum ist heute in Wiesbaden als Mitglied im Schattenkabinett von Thorsten Schäfer-Gümbel für die SPD Hessen zur Landtagswahl am 28. Oktober 2018 vorgestellt worden. Der gelernte Stahl- und Betonbauer leitet seit neun Jahren für die IG BAU die Region Hessen. Rosenbaum soll die Aufgabe des Bauministers für das Land Hessen übernehmen, welches es bislang nicht gibt. 
© IG BAU
03.08.2018
Torben Dziekan, ein Teilnehmer aus dem gerade gestarteten BAU-Club III, hat uns geschrieben: 
© röhr:wenzel
02.08.2018
Mittlerweile sind einige Hautkrebserkrankungen in die Berufskrankheiten-Liste aufgenommen worden. Besonders gefährdet sind Beschäftigte, die viel im Freien arbeiten - zum Beispiel auch Dachdecker. Viele betroffene Verbände – darunter auch der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) sowie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) – haben hierzu eine Sozialpartnervereinbarung getroffen, die seit dem 1. Juli gilt. 
© HBS
01.08.2018
Die Tariflöhne steigen 2018 um durchschnittlich 3,1 Prozent – das ist deutlich mehr als in den Vorjahren. Nach Abzug der Inflation ergibt sich ein reales Lohnplus von 1,4 Prozent. Dies ergibt sich aus der aktuellen Halbjahresbilanz des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Überdurchschnittlich hoch fällt der Zuwachs im Bauhauptgewerbe aus. 
01.08.2018
Zum Ende des zweiten Verhandlungstermins am 31. Juli sah sich die IG BAU-Tarifkommission gezwungen, die Tarifverhandlungen für die Bezugs- und Absatzgenossenschaften in der Region Weser-Ems abzubrechen und für gescheitert zu erklären. 

Mehr handeln, weniger reden

Erdüberlastungstag

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Politik zu einer entschiedeneren Nachhaltigkeits-Strategie auf. Anlässlich des heutigen Erdüberlastungstags sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers: „Brennende Wälder, Stürme, Starkregen mit folgendem Hochwasser – die Zeichen der Natur können nicht deutlicher sein. Der Planet Erde ist erschöpft, weil wir über unsere Verhältnisse leben. Trotzdem passiert nichts. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für das Bauhandwerk eine deutlich bessere Ausbildungsqualität und zukunftsfähige Beschäftigungsbedingungen. Anlässlich des Starts des Ausbildungsjahres sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers: 

Die Nominierten

Deutscher Betriebsräte-Preis 2018

30.07.2018
Die Jury für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2018 hat entschieden: Von den vielen eingereichten interessanten Projekten, die durchweg ein großes Engagement der Betriebsräte beweisen, wurden zwölf Projekte nominiert. Darunter auch der Betriebsrat der Sea Life Deutschland GmbH / Niederlassung Oberhausen aus dem Organisationsbereich der IG BAU. 

Fjordnorwegen

Kreuzfahrt mit MS Artania vom 13. bis 20. Juni 2019

© Phoenix Reisen
30.07.2018
Diese Kreuzfahrt ist ein gewaltiges Naturerlebnis. Reisen Sie mit MS ARTANIA zu zerklüfteten Fjorden und tosenden Wasserfällen, durch majestätische Berglandschaften und in geschichtsträchtige Städte. Zu den Höhepunkten dieser Kreuzfahrt gehören die Hansestadt Bergen und der von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützte Geiranger Fjord. Die Magie dieser atemberaubenden Landschaft wird Sie zum Schwärmen und Staunen bringen. GEW-Gäste erhalten ein Bordguthaben von 30 Euro pro Person! Mehr Infos: 

Das Hitze-Einmaleins der IG BAU: Tipps für die heißesten Jobs

Durstlöschen ist Sache des Chefs / Video: Heller Hautkrebs

© IG BAU
30.07.2018
Die Sonne brennt, es ist fast unerträglich heiß, und trotzden müssen viele von uns draußen arbeiten. Das „Hitze-Einmaleins für Open-Air-Jobs“ der IG BAU gibt hilfreiche Tipps, wie man gesundheitlichen Schäden bei diesen Bedingungen vorbeugt. Auf den Punkt gebracht: viel trinken, viel Schatten, viel eincremen. 
© IG BAU (Klaus-Peter Wulf)
30.07.2018
Mit über 300 Personen war das 19. Oberfränkische Seniorentreffen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am 25. Juli in der Frankenwaldhalle in Grafengehaig gut besucht. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 26.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Bundesregierung auf, den Bau von bezahlbaren Wohnungen und Sozialwohnungen stärker voranzutreiben. IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger: „Die Große Koalition hat sich das Ziel von 1,5 Millionen neuer Wohnungen in dieser Legislaturperiode gesetzt. Um dieses Ziel zu erreichen, muss jetzt deutlich mehr unternommen werden. Wir brauchen einen Masterplan, der alle Instrumente zusammenführt, damit der Bau von Sozialwohnungen und bezahlbaren Wohnungen stärker angekurbelt wird.“ 
© Holger Münzberg
26.07.2018
Für eine Erfrischung und einen kühlen Kopf sorgte am Mittwoch die IG BAU Westfalen auf den Baustellen in Witten: Wasserflaschen und Basecaps im IG BAU-Look wurden dort an die Bauarbeiter verteilt. 

WM-Wanderarbeiter in Katar

IG BAU-Experte Gerhard Citrich im Interview bei Spiegel online

© privat
25.07.2018
Gerhard Citrich, Experte für Arbeits- und Gesundheitsschutz der IG BAU, berichtet in einem Filmbeitrag auf Spiegel online über die harten Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar - aber auch über die Fortschritte bei den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeitsmigranten, die auf Druck der Gewerkschaften bisher erfolgten. 
25.07.2018
Die Tarifkommission der IG BAU in der Beton- und Fertigteilindustrie Sachsen/Thüringen hat ein gutes Ergebnis erkämpft. Die Beschäftigten und Auszubildenden können sich über deutliche Entgeltsteigerungen freuen.