Frauen - Digitalisierung und Lebensqualität

Digitalisierung und Lebensqualität

Wochenendseminar für IG BAU-Frauen, 13. - 15. April 2018


08.02.2018
Digitalisierung und Arbeit 4.0 sind beherrschende Themen unserer Zeit. Die Wissenschaft prophezeit die größte Veränderung der Gesellschaft seit der Industriellen Revolution: Roboter, künstliche Intelligenz, Vernetzung, Wegfall von Berufen und Industriezweigen usw. Sie sagen uns, wie wir leben werden. Sie fragen nicht, wie wir leben wollen. Der technische Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Von daher ist die entscheidende Frage, wie wir damit umgehen.

Die Anfänge erleben wir ja schon. Digitalisierung verändert nicht nur Arbeitsprozesse, sie wirkt in all unsere Lebensbereiche. Sie entgrenzt Arbeit und Freizeit, führt zu veränderter Kommunikation, zu mehr prekärer Beschäftigung und oft zu mehr Leistungsdruck.

Muss das so sein?

  • Brauchen wir neue Werte für die Wirtschaft und die Gesellschaft, jenseits von Wachstums- und Beschleunigungswahn?
  • Kann die steigende Produktivität nicht auch für kürzere Arbeitszeiten genutzt werden?
  • Wie kann die Gewerkschaft die Arbeit 4.0 mitgestalten?
  • Und wenn die Erwerbsarbeit weniger wird, wie gewährleisten wir dann Existenzsicherung? Brauchen wir ein Grundeinkommen?

Alle IG BAU-Frauen sind herzlich eingeladen, sich über Chancen und Risiken von Digitalisierung zu informieren und gemeinsam über Lösungsideen nachzudenken.