Mitbestimmung


"recht praktisch": Neuer Newsletter für Betriebsräte

22.01.2013
Soeben ist die erste Ausgabe des neuen, digitalen Newsletters des Fördervereins gewerkschatliche Arbeitslosenarbeit e. V. erschienen. Darin stellen die Initiatoren ihre neuen Materialien und Angebote für betriebliche Interessenvertretungen vor. Die Angebote sollen es BR/PR/MAV ermöglichen, mit vertretbarem Zeitaufwand Beschäftigte über Sozialleistungen zu informieren - etwa wenn Arbeitslosigkeit bevorsteht.

Weitere Themen sind: Welche Fristen sind bei der Meldung bei der Arbeitsagentur zu beachten, um Arbeitslosengeld ohne Abstriche beziehen zu können? Worauf muss bei Aufhebungsverträgen geachtet werden?

Der Newsletter kann bei der KOS bestellt werden: Einfach eine E-Mail mit dem Betreff Newsletter "recht praktisch" an mailto: info@erwerbslos.de senden.