Gebäudereinigung


Reinigungskräfte feiern Tag der Gebäudereinigung


© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 19.06.2018
Nachdem am Morgen des 15. Juni in ausgesuchten Objekten bereits der Tag der Gebäudereinigung angegangen wurde, trafen sich Beschäftigte der Berliner Reinigungsunternehmen am Mittag zu einem Grillfest im Hinterhof des Berliner Gewerkschaftshauses im Kapweg 4. Neben der aktuellen Rahmentarifrunde war auch der langfristige Kampf für bessere Arbeitsbedingungen ein Thema der Gespräche und Diskussionen.

Sonja Staack, stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende, sprach diesen gemeinsamen Kampf ebenfalls an. Darüber hinaus betonte sie, dass der DGB die Veränderungen, welche Betriebsräte und Aktive in ihren Betrieb anstoßen und erstreiten, auf politischer Ebene versucht durchzusetzen: Zum Bespiel durch Allgemeinverbindlichkeitserklärungen. Sonja Staack, wie DGB-Regionsgeschäftsführer Heiko Glawe, der ebenfalls am Grillfest teilnahm, sprachen den Reinigungskräften ihren Dank und ihre Werkschätzung für ihre tägliche Arbeit sowie ihren gewerkschaftlichen Kampf aus: „Ohne euren gewerkschaftlichen Einsatz würde uns als DGB die Grundlage fehlen“, so Staack.

Die schwierigen Arbeitsbedingungen, wie beispielsweise die herausfordernden Arbeitszeiten, wurden auch am Tag der Gebäudereinigung wieder deutlich, da einige Kolleginnen und Kollegen erst am späten Abend zum Treffen dazustoßen konnten. Erfreulicherweise waren unter diesen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einige neue Gesichter, sodass am Abend beim Kennenlernen und in anregenden Gesprächen die tägliche Arbeitsbelastung für ein paar Stunden einmal nicht so präsent war.

Ein Beitrag unseres Kollegen Jens Korsten.